Vorstandskrise

Henrik Boye hat kein Mehl

Henrik Boye hat kein Mehl

Henrik Boye hat kein Mehl

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin - Apenrade
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:

Der Vorstand der Stiftung „Postmestergården“ muss künftig auf selbst Gebackenes verzichten.

Da Jette Harild nach Bornholm verzogen ist, musste auf der Stadtratssitzung in Apenrade am Mittwoch eine Person gewählt werden, die ihren Vorstandsposten in der Stiftung „Fonden til bevarelse af Postmestergården“ übernimmt.

Kann Boye backen?

Ihr Parteikollege Henrik Boye wurde vom „linken Block“ des Stadtrates vorgeschlagen. Diesem Vorschlag wurde ohne Gegenstimme stattgegeben, obwohl Bürgermeister Thomas Andresen (Venstre) eine bange Frage in den Raum stellte: „Kann Henrik Boye backen?“

Offensichtlich hatte Jette Harild ihre Vorstandskollegen bei den Stiftungssitzungen stets mit selbst Gebackenem verwöhnt.

Im Stadtratssaal wusste niemand über die Backkenntnisse Boyes Bescheid.

Eine gute Nachricht

„Der Nordschleswiger“ hat nachgehakt und hat nun eine gute und eine schlechte Nachricht für den Bürgermeister. Die Gute: Der SF-Kandidat kann backen. „Früher habe ich jedes Wochenende gebacken – Kuchen und Brot“, berichtet er.

Eine schlechte Nachricht

Die schlechte Nachricht schickt er gleich hinterher: „Seit die Kinder aus dem Haus sind, haben wir kein Mehl mehr im Hause. Ich werde daher keine Kuchen für die Vorstandssitzungen backen“, betont Henrik Boye augenzwinkernd.

Mehr lesen