Einschulung

Mit Paten, Liedern und Erinnerungen in die Vorklasse

Mit Paten, Liedern und Erinnerungen in die Vorklasse

Mit Paten, Liedern und Erinnerungen in die Vorklasse

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Stehend v. l.: Negah, William, Merle, Lucia, Ali, Alma und Yosuf Sitzend v. l.: Kasper, Hans, Neela, Hjalte und Eskild Im Hintergrund stehen Klassenlehrerin Katrin Olesen-thor-Straten (l.) und Konrektorin Berit Kynde. Foto: Münchow Foto

Zwölf Kinder begrüßte Klassenlehrerin Katrin Oldsen-thor-Straten im Vorschulgarten – und die neuen Vorschüler strahlten mit der Sonne um die Wette.

„Endlich, endlich geht es los; endlich, endlich bist du richtig groß“, schallte es am Freitagmorgen im Garten der Vorschule der Deutschen Privatschule Apenrade (DPA). Mit einem Lied begrüßte die 4. Klasse ihre neuen Schulkameraden, die zuvor mit ihren Eltern schon aufgeregt gewartet hatten.

Im geschmückten Vorschulgarten wurden die neuen Schüler empfangen. Foto: Jan Peters

Wegen der Corona-Maßnahmen musste jede Familie für sich an einem Tisch sitzen. Der Vorschulgarten war, passend zum Thema, festlich mit Schultüten-Girlanden und Willkommensgrüßen geschmückt. Die Schultüten hatten die neuen Vorschüler neben sich oder auf dem Schoß liegen und lauschten gespannt dem Lied der Viertklässler.

Erinnerungen an ersten Schultag

„Wir waren auch einmal Schulanfänger“, erinnerten sich Klassenlehrerin Katrin Oldsen-thor-Straten zusammen mit Konrektorin Berit Kynde an ihren ersten Schultag und berichteten über ihre Erlebnisse und dabei vor allem über die Aufregung, zum ersten Mal in die Schule zu gehen.

Die Viertklässler warten auf ihren „Auftritt“. Foto: Jan Peters

Paten zum ersten Mal getroffen

Dann lernten die Vorschüler ihre Paten kennen. Traditionell stehen den neuen DPA-Schülern Kinder aus der 4. Klasse als Paten zur Seite, um ihnen den Einstieg in die Schule und den Schulalltag zu erleichtern. Jeder Vorschüler bekam ein kleines selbst gebasteltes Geschenk von seinem Paten überreicht. Schon in den Sommerferien hatten die Kinder einen Brief erhalten, den die Paten geschrieben hatten, um sich vorzustellen. Nun trafen sie sich zum ersten Mal.

Erste Schulstunde und Infos für die Eltern

Nach dem obligatorischen Einschulungsfoto, das viele Eltern gleich nutzten, um selbst die Szene abzulichten, ging es für die zwölf Kinder in die Klasse zu ihrer ersten Schulstunde mit Klassenlehrerin „Katrin“.

Die Eltern nutzen den Moment und machten Fotos von der Vorklasse. Foto: Jan Peters

Die Eltern bleiben derweil im Garten sitzen, erhielten bei Kaffee oder Kaltgetränken weitere Informationen von Berit Kynde und konnten sich kennenlernen.

Als die Kinder dann wiederkamen und nachdem sie mit leuchtenden Augen von ihrer ersten Stunde erzählt hatten, wurden die Schultüten geöffnet, die mit allerlei Nützlichem für die Schule und auch mit einigen Leckereien gefüllt waren.

Mehr lesen