Letztes Lustspiel der Saison

Vom Theaterdirektor und seiner talentfreien Gemahlin

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Theaterstück im Theaterstück: Svend, Knud og Valdemar Foto: Karin Heim

In dieser Komödie geht einfach alles schief. Nicht zuletzt, weil die „Schauspieler“ ihre Intrigen nicht steuern können.

Die Theatergruppe Figaros kommt zum Gastspiel in die Apenrader Sønderjyllandshalle. „Svend, Knud & Valdemar” ist am Mittwoch, 3. April, die letzte vom Apenrader Theaterverein organisierte Vorstellung dieser Saison.

Das Stück hält sich seit seiner Premiere im Jahr 1887 im Repertoire der dänischen Theater. Die Truppe Figaros steuert einige zusätzliche Operettennummern bei.

Sämtliche Rollen werden gesungen und gespielt von Sopranistin Lisbeth Kjærulff, Bariton Hans Dueholm und dem neu hinzugekommenen Schauspieler Kristian Jensen. Auch Rasmus Krogsgaard taucht – als Projektion – in Gestalt von „Knud Lavards Ånd” auf.

„Svend, Knud & Valdemar” ist eine Ausstattungskomödie in fünf Akten. Der Zuschauer folgt einer Theatertruppe, die versucht, ein Stück auf die Bühne zu bringen.
Allerdings geht alles schief. Unter anderem aus dem Grund, dass die Schauspieler nicht mit ihren Intrigen hinter dem Berg halten können.

Aber keine Sorge, der betrunkene Bischof, die Souffleuse, die versucht, alles zusammenzuhalten, der Theaterdirektor und seine talentfreie Gemahlin sowie Svend, Knud und Valdemar sind alle mit dabei.

Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 250 Kronen.

Mehr lesen