Recht & Justiz

Tommy Mørck ist wieder auf freiem Fuß

jt
Aalborg
Zuletzt aktualisiert um:
Tommy Mørck bei seinem Aufenthalt in Syrien, Rojava. Foto: privat

Der Anti-IS-Kämpfer Tommy Mørck ist nach einem kurzen Aufenthalt im Gefängnis wieder freigelassen worden.

„Es ist 11.57 Uhr, und du bist wieder frei.“ Diese Worte bekam der aus Nordschleswig stammende Anti-IS-Kämpfer Tommy Mørck am Donnerstag zu hören, nachdem er seit dem 25. Februar im Gefängnis in Aalborg inhaftiert war.

„Das hat mich ein wenig überrascht“, schreibt Mørck auf seiner Facebook-Seite. Vor zwei Tagen habe sein Anwalt erklärt, dass sein Fall vor dem Höchstgericht verhandelt werden darf. „Wenn man in Berufung geht, sieht die Staatsanwaltschaft keinen Grund zum weiteren Absitzen meiner Haftstrafe. Deshalb bin ich nun wieder auf freiem Fuß“, erklärt er.

Nun heiße es für ihn wieder Abwarten. „Das ist zwar nervenaufreibend, aber nun habe ich das die vergangenen zwei Jahre ausgehalten und werde meinen Kampf fortsetzen“, schreibt Mørck.

Mehr lesen