Update

Geil: „Als wenn man sich von seinem Ehepartner trennt“

Hadersleben verliert seinen Kommunaldirektor

Hadersleben verliert seinen Kommunaldirektor

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Willy Feddersen wird vorerst in der Domstadtkommune wohnen bleiben. Foto: Ute Levisen

Die Kommune Hadersleben muss sich nach einem neuen obersten Verwaltungschef umsehen. Willy Feddersen sucht in der Kommune Middelfart neue Herausforderungen. Sein politischer Chef, Bürgermeister Geil, reagiert bestürzt.

Willy Feddersen, langjähriger Chef der Verwaltung der Kommune Hadersleben, sucht neue berufliche Herausforderungen. Zum 1. Dezember tritt er sein Amt als oberster Verwaltungschef der Kommune Middelfart an. Es sei keine Absage an die Kommune Hadersleben, wie Feddersen betont, aber an der Zeit für eine neue Weichenstellung. Er werde vorerst mit seiner Familie in der Domstadt wohnen bleiben, da seine Frau in Hadersleben ein Geschäft habe.


"Bis auf den Gute-Nacht-Kuss"

Sein politischer Chef, Bürgermeister H. P. Geil (Venstre), reagierte bestürzt auf den bevorstehenden Jobwechsel seines obersten Verwaltungschefs: „Das ist kein guter Tag – und irgendwie, als trenne man sich von seinem Ehepartner. Ich verbringe so viel Zeit mit Willy – mehr als mit meiner Frau. Wir machen viel zusammen – bis auf den Gute-Nacht-Kuss.“

Nun beginnt in Hadersleben die Suche nach einem Nachfolger. Damit wird laut Geil eine Headhunter-Firma beauftragt. Befragt, welche Qualifikationen der oder die Neue haben muss, entgegnet er: „Robust und flexibel sollte die Person schon sein. Berufserfahrung und nordschleswigsches Fingerspitzengefühl sollte sie auch haben, vorzugsweise Wurzeln in Nordschleswig oder zumindest nordschleswigsche Ahnen – und jede Menge Sitzfleisch braucht sie auch, da wir viele Sitzungen abhalten.“

SP: "In Zukunft andere Gangart"

Carsten Leth Schmidt, Stadtratsabgeordneter der Schleswigschen Partei (SP) in Hadersleben, begreift den bevorstehenden Wechsel in der kommunalen Führungsetage als Chance: „Dann werden wir hoffentlich eine andere Gangart an den Tag legen, wenn es darum geht, den vorgegebenem Haushaltsrahmen einzuhalten und Defizite prinzipiell zu vermeiden.“

Langjährige Leitungserfahrung

Der 56-jährige Feddersen ist seit 2012 Kommunaldirektor der Domstadtkommune. Zuvor war er Direktor für den Bereich Kinder und Schule in der Kommune Apenrade sowie Wirtschafts- und Kulturdirektor in der Kommune Hadersleben.

Am Freitag vor den Herbstferien traf der Anstellungsausschuss seine Entscheidung. Feddersen setzte sich in einem Bewerberfeld von 13 Mitbewerbern durch und wird ab Dezember Chef der 3.700 Mitarbeiter der Kommune Middelfart sein. Er bezieht dort ein Jahresgehalt von 1,6 Millionen Kronen, inklusive Pension.

Mehr lesen