Wettbewerb

Kopenhagenerin in Woyens nominiert

Kopenhagenerin in Woyens nominiert

Kopenhagenerin in Woyens nominiert

Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Anne Svendsgaard ist im Rennen als „netteste Kassiererin Dänemarks“. Foto: Pressefoto

Seit 15 Jahren wohnt und arbeitet Anne Svendsgaard gemeinsam mit ihrer Familie in der alten Bahnhofsstadt Woyens. Dort versprüht sie als stellvertretende Leiterin einer Tankstelle Tag für Tag gute Laune. Das hat ihr eine Nominierung als „netteste Kassiererin Dänemarks“ eingebracht.

Anne Svendsgaard ist gebürtige Kopenhagenerin. Vor 15 Jahren zog es sie nach Woyens, wo sie seither mit Mann und Kind wohnt und arbeitet. Als stellvertretende Leiterin der Woyenser Tankstelle „Q8“ versprüht sie dort Tag für Tag gute Laune. Daher ist Anne Svendsgaard im Wettbewerb der Zeitschrift „Hjemmet“ „Dänemarks netteste Kassiererin“ eine der Nominierten.

Die fünf Nominierten des Wettbewerbs Foto: Pressefoto

Stets gut gelaunt

Das kommt nicht von ungefähr: In Woyens ist sie bekannt als die Kopenhagenerin mit der stets guten Laune.

„Ich kann schon von Weitem sehen, wenn es jemandem nicht gut geht“, sagt sie von sich. „Dann gehe ich schon mal auf die andere Seite der Kasse und nehme den Kunden in den Arm.“

Insgesamt hat die Zeitschrift für ihre Arbeit fünf Kassiererinnen aus dem ganzen Land nominiert. Unter der Website alt.dk kann man noch bis zum 14. April die Stimme abgeben. Dann findet auch die Verleihung des Preises statt. Der Gewinner erhält Geschenke im Wert von mehr als 27.000 Kronen.

Mehr lesen