Hafen-Projekt

Eine Mole für Aarösund: Umgestaltung am Bootshafen

Eine Mole für Aarösund: Umgestaltung am Bootshafen

Eine Mole für Aarösund: Umgestaltung am Bootshafen

Aarösund/Aarøsund
Zuletzt aktualisiert um:
Die Hafenfront von Aarösund Foto: Ute Levisen

Die Hafenfront von Aarösund erhält eine Mole, die zeit- und behindertengerecht eingerichtet wird. Mit Plattformen, die vor allem Anglerherzen erfreuen dürften.

Seit drei Jahren hat sich der kürzlich verstorbene Hafenchef Jens Kloster Hedegaard gemeinsam mit Ehrenamtlichen für eine Mole im Hafen von Aarösund engagiert. 320.000 Kronen sind dank der Förderung durch LAG Haderslev-Tønder, SE, Kommune und „Aarøsund Bynævn” zusammengekommen.

219.000 Kronen fehlen. Auf Initiative seines Vorsitzenden H. P. Geil (Venstre) fördert der Finanzausschuss das Projekt am Aarösunder Hafen mit dem Restbetrag von seinem Konto für Entwicklungsprojekte. Somit steht dem Vorhaben nichts mehr im Wege.

Mit Blick auf die Umstaltung sind zwei Etappen geplant: die Einrichtung eines behindertengerechten Pfades auf der 300 Meter langen Mole sowie die Ausbesserung des 150 Meter langen Pfades auf dem Festland, der an die Mole grenzt.

Mehr lesen