Spendenlauf

„Stafet for Livet“: Trotz Corona ein voller Erfolg

„Stafet for Livet“: Trotz Corona ein voller Erfolg

„Stafet for Livet“: Trotz Corona ein voller Erfolg

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Im vergangenen Jahr fand „Stafet for Livet“ noch im Haderslebener Dammpark statt. (Archivfoto) Foto: Karin Riggelsen

486.945,65 lautet die magische Zahl. Denn so viel Kronen sind beim diesjährigen Spendenlauf „Stafet for Livet“ in Hadersleben zusammengekommen. „Ein Ergebnis auf das man stolz sein kann“, meint Børge Koch, Vorsitzender von „Stafet for Livet Haderslev“.

In diesem Jahr ist vieles anders. Vor allem der Veranstaltungsbranche hat die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zahlreiche Veranstaltungen mussten und müssen abgesagt werden.

Coronafreundliches Alternativprogramm

Damit nicht auch „Stafet for Livet“, ein Spendenlauf zugunsten der dänischen Krebshilfe, der Corona-Pandemie zum Opfer fällt, hatten sich die Veranstalter ein coronafreundliches Alternativprogramm ausgedacht: Stafet for livet – hjemme hos dig selv.

Anstatt – wie in den vergangenen sieben Jahren üblich - mit vielen anderen Spendenläufern gemeinsam durch den Haderslebener Dammpark zu laufen, gingen die verschiedenen Laufteams in diesem Jahr von zu Hause aus an den Start.

Ideenreichtum und Engagement

Ein Konzept, das voll aufgegangen ist, wie sich nun zeigt. 486.945,65 Kronen haben die Haderslebener Staffeln an Spenden zusammengetragen. „Wir sind sehr beeindruckt von dem Ideenreichtum und dem Engagement der Teilnehmer“, sagt Børge Koch, Vorsitzender von „Stafet for Livet Haderslev“.

Zwar kann der erlaufene Spendenbeitrag nicht mit dem Ergebnis des Vorjahres mithalten – 2019 wurden in Hadersleben mehr als 1,1 Millionen Kronen erlaufen – doch gemessen an den diesjährigen Umständen sei das ein fantastisches Ergebnis, meint Børge Koch.

Hadersleben führt das Ranking der Kommunen an

1.465 Teilnehmer auf 58 Teams verteilt hatten an der diesjährigen „Stafet for Livet“ in Hadersleben teilgenommen und dabei mehr als 16.000 Kilometer zurückgelegt.

Ein Grund mehr für Børge Koch, den Haderslebenern ein großes Lob auszusprechen: „Im Vergleich sind wir nicht so groß, wie einige andere Kommunen, die sich in diesem Jahr am Spendenlauf beteiligt haben. Dennoch ist der in Hadersleben zustande gekommene Spendenbetrag der größte, der bei ‘Stafet for Livet 2020‘ von einer Kommune erlaufen wurde. Darüber hinaus haben wir in Hadersleben auch die größte Staffel auf die Beine gestellt. Das zeigt einfach, was für einen fantastischen Zusammenhalt wir hier in Hadersleben haben.“

Fast 10 Millionen Kronen aus Hadersleben

Seit 2013 hat „Stafet for Livet“ in Hadersleben bereits fast 10 Millionen Kronen an die dänische Krebshilfe „Kræftens Bekæmpelse“ weiterleiten können. „Das sind im Durchschnitt etwa 1,2 Millionen Kronen pro Jahr“, wie Koch berichtet, „darauf können wir sehr stolz sein.“

Trotz des guten Ergebnisses hofft der Vorsitzende, dass der „Stafet for Livet“-Spendenlauf im kommenden Jahr wieder in gewohntem Rahmen – im Dammpark, mit vielen Teilnehmern, Livemusik und guter Stimmung – stattfinden kann.

Mehr lesen