Polizeieinsatz

Feuer an der Nydamskole: Minderjähriger gesteht

Feuer an der Nydamskole: Täter gefasst

Feuer an der Nydamskole: Täter gefasst

Wester-Satrup/Vester-Sottrup
Zuletzt aktualisiert um:
Die betroffene Halle auf dem Gelände der Schule Foto: Sara Wasmund

Diesen Artikel vorlesen lassen.

An der Dorfschule in Wester-Satrup hat es am Sonntagmorgen gebrannt. Die Polizei hat einen Jugendlichen festgenommen, der die Tat gestanden hat.

Verrußte Holzpaletten stapeln sich aufeinander, der Geruch nach kalter Asche hängt in der Sommerluft. Auf dem Gelände der Nydamskole in Wester-Satrup hat es am Sonntagmorgen gebrannt. Um 8.27 Uhr ging ein Anruf bei der Alarmzentrale ein. Die Feuerwehren rückten aus, um 8.45 Uhr war das Feuer bereits löschen.

Betroffen war ein Hallen-Gebäude, in dem unter anderem die Abteilung Natur und Umwelt untergebracht ist. Es liegt zwischen Schulgebäude und Kindergartenbetreuung.

Das Feuer ist gelegt worden, der Täter hat gestanden. Im Hintergrund steht das Schul-Gebäude. Foto: Sara Wasmund

Die Ermittlungen führten die Polizei im Verlauf des Sonntags zu einem minderjährigen Jugendlichen aus dem Bereich Sonderburg (Sønderborg), der festgenommen wurde. Im Laufe des Verhörs gab der Junge die Brandstiftung zu. Außerdem gestand er, am Freitag zwei weitere kleine Brände in der Gegend gelegt zu haben.

Nach dem Verhör freigelassen

„In Anbetracht der persönlichen Umstände des Jungen wurde er nach dem Verhör freigelassen, die Anzeige besteht aber weiterhin“, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Die Sozialbehörde der Kommune Sonderburg ist eingeschaltet worden.

In der kommunalen Nydamskole in Wester-Satrup lernen Kinder zwischen der 0. und der 9. Klasse Foto: Sara Wasmund
Mehr lesen