Wettbewerb

Dänemarks beste Eisdiele liegt in Sonderburg

Dänemarks beste Eisdiele liegt in Sonderburg

Dänemarks beste Eisdiele liegt in Sonderburg

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Hier geht der Anruf ein: Um 16 Uhr steht fest, dass die Sonderburger Eisdiele nach Meinung der Kunden die beste im ganzen Land ist. Foto: Karin Riggelsen

Wer das beste Eis des Landes schlecken will, muss nach Sonderburg an die Hafenpromenade kommen. Das Portal „Opdag Danmark“ hat die Eisdiele „Iskonditoriet“ zur besten des Landes ernannt.

Die Nutzer des Portals „Opdag Danmark“ haben abgestimmt und die beste Eisdiele des Landes gekürt. Am Dienstagnachmittag stand fest: Es ist die „Iskonditoriet“ an der Sønder Havnegade. 3.543 Personen stimmten für die Eisdiele am Hafen.

Für Albert Andersen aus Aarhus kein Wunder. Der Junge hält an diesem Dienstag die zweite Waffel des Tages in der Hand, in der sich selbst gemachtes Oreo-Eis befindet.

Oreo-Kugeln und Zimt-Eis

Der Schüler macht mit seiner Familie Urlaub in Nordschleswig. „Ich kann das gar nicht genau erklären, aber das Eis schmeckt einfach wirklich, wirklich gut", so der Urlauber. Sein Vater Christian und Bruder Nelson Andersen lassen sich derweil ein Zimt-Eis schmecken.

„Die Sorte kannte ich vorher noch gar nicht. Es schmeckt fantastisch, nach Weihnachten“, sagt Christian Andersen, passend zum Wetter vor der Tür. Auch die Familie aus Aarhus hatte ihre Stimme für die „Iskonditoriet“ abgegeben.

Nelson (l.) und Bruder Albert aus Aarhus lassen sich zum wiederholten Male eine Kugel schmecken. Foto: Karin Riggelsen

Um Punkt 16 Uhr war der Jubel groß, und ein mehrfaches Hurra schallte durch die Eisdiele. Betreiber Anette und Christian Telling nahmen Glückwünsche und Blumen entgegen.

Warum ist ihre Eisdiele so gut? „Ich denke, weil wir sehr viel Wert auf die Herstellung per Hand legen. Wichtig für uns sind gute Lebensmittel und eine täglich frische Produktion“, erklärt Christian Telling.

Küchenchef Brian Poulsen mit einer frisch zubereiteten Eistorte Foto: Karin Riggelsen

Ob die Sorte Lakritz, Marzipan, Kirsch-Schoko oder „Koldskål“, alle Eissorten und Eiskuchen werden in der kleinen Küche hinter der Theke selbst hergestellt.

Was bedeutet der Titel für die Eisdiele? „Natürlich werden wir das veröffentlichen, aber wichtiger als die Werbung ist uns, dass die Kunden uns so gut finden und für uns abgestimmt haben. Es gibt viele andere gute Eisdielen, aber unsere Kunden haben sich engagiert und für uns gestimmt. Das ist großartig“, so der Betreiber.

Yvonne Walther gratulierte ihrer Lieblingseisdiele mit Blumen zum Titel. Foto: Karin Riggelsen

Für die „Iskonditoriet“ ist es die erste Hauptsaison. Der Betrieb wurde erst Ende August 2019 eröffnet.

Auf dem zweiten Platz landete das Eiscafé „Fru Dax“ auf Röm/Rømø (3.126 Stimmen) vor dem „Vaffelhuset“ in Kerteminde auf dem dritten Platz (1.524 Stimmen).

Das Eis in der Eisdiele am Sonderburger Hafen schmeckt besonders gut, finden über 3.000 Kunden. Foto: Karin Riggelsen

„Danmarks Bedste Ishuse“ heißt der Wettbewerb, bei dem bis zum Dienstagnachmittag um 16 Uhr abgestimmt wurde.

Alle Eisdielen, die mehr als 250 Stimmen erhalten haben, werden nun auf einer Dänemarkkarte des Portals verzeichnet. Für Nordschleswig waren neben der Eiskonditorei in Sonderburg auch „Mountain Ice Cream“ in Pattburg/Padborg, „Is'N'kram“ in Hoyer/Højer sowie „Fru Dax“ und „Café Midtpunkt“ auf Röm/Rømø nominiert.

Applaus und noch eine Runde Eis: Selbst an diesem verregneten und kalten Dienstagnachmittag war die Eisdiele gut besucht. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen

Leserbriefe

Jørn Arpe Munksgaard
„Helge Poulsens vrangforestillinger om dansk-tysk i Grænselandet“