Kultur

Gospel ist für sie viel mehr als nur Gesang

Gospel ist für sie viel mehr als nur Gesang

Gospel ist für sie viel mehr als nur Gesang

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Johanna Løhde Nielsen
Johanna Løhde Nielsen leitet seit einem Jahr den Gospelchor. Foto: Karin Riggelsen

Der Sonderburger Gospel Choir kann am kommenden Sonntag den 25. Geburtstag feiern. Vor einem Jahr übernahm Johanna Løhde Nielsen das Ruder.

Wer singt, lebt gesünder. Das hat die Forschung schon längst festgestellt. Für die 40 Sänger des Sønderborg Gospel Choirs bedeuten das regelmäßige Training und die Auftritte auch mit prominenten Interpreten aber viel mehr. „Es ist eine Bestätigung – es ist etwas, was wir überhaupt nicht missen wollen. Uns geht es mit dieser Musik einfach gut. Die Konzerte in den Kirchen sind ja immer etwas ganz Besonderes“, erklärt Kirsten Bachmann, die Vorsitzende des Festkomitees des Gospelchors. Der Sonderburger Gospel Choir kann am kommenden Sonntag den 25. Geburtstag feiern.

Kirsten Bachmann singt seit annähernd 17 Jahren bei Sønderborg Gospel Choir. Drei Personen haben den Chor in ihrer Zeit geleitet. Vor einem Jahr übernahm Johanna Løhde Nielsen das Ruder. „Ein solcher Wechsel ist eigentlich nicht ungesund. Man startet wieder durch, hört zu und wird tüchtiger“, stellt Kirsten Bachmann fest. Sie hat schon immer gesungen – unter der Dusche und auch in der Nordschleswigschen Musikvereinigung. Das Singen gibt ihr Energie, und die Sänger sind nach einem Konzert ein wenig high.

Begeisterung

Die gleiche Begeisterung kann auch Dorte Berndt nicht verbergen. „Der Chor fehlt mir in den Sommerferien immer sehr. Er gibt mir so viel“, erklärt die Sängerin, die seit zehn Jahren singt. Der Chor singt nicht nur zusammen, die Sänger helfen sich auch, wo es möglich ist. Dorte Berndt erlebte nach einer Krebserkrankung eine Riesenüberraschung. Sie saß bei TV2 im Publikum, als plötzlich der ganze Chor zusammen mit Rasmus Seebach für sie sang.

Bei einem Empfang in der Düppeler Schule am Donnerstagnachmittag waren nur wenige Besucher gekommen. „Aber wir singen ja auch für uns selbst“, wie die Chorleiterin Johanna Løhde Nielsen lächelnd feststellte. Für sie ist der tüchtige Chor „eine Klasse voller Lieblingsschüler“. Einer der Gäste war der frühere Dirigent Nis-Edwin List-Petersen. Er hat den Chor von 1999 bis 2006 geleitet. „Ich kam ja eigentlich ,by accident’. Ich wollte drei Monate bleiben, und es wurden sieben Jahre“, sagte er.
Die Sänger gaben eine musikalische Kostprobe, und anschließend erhielt Birgit Mølholm noch einen Blumenstrauß. Sie ist die Einzige, die seit dem ersten Tag des Chores dabei gewesen ist.

Im Zuge des Jubiläums wird der Chor am 11. und 25. Oktober zusammen mit Thomas Eje in der Galerie in Schauby auftreten. Karten können bei Billetto erworben werden. Am 1. Dezember wird ein Weihnachtskonzert mit Jesper Lundgaard gegeben.

Mehr lesen