Vorsichtsmaßnahme

Kunstpunkt sagt alle Ausstellungen für 2020 ab

Kunstpunkt sagt alle Ausstellungen für 2020 ab

Kunstpunkt sagt alle Ausstellungen für 2020 ab

Augustenburg/Augustenborg
Zuletzt aktualisiert um:
Im alten Posthaus Kunstpunkt werden 2020 keine Kunstgegenstände mehr ausgestellt. Foto: Sara Wasmund

Im alten Posthaus in Augustenburg werden in diesem Jahr keine Ausstellungen mehr stattfinden. Der „Kunstpunkt“ wird wegen der Corona-Restriktionen geschlossen.

Rund 200 Künstler und Kreativhandwerker zeigen im Augustenburger Kunstpunkt in wechselnden Ausstellungen regelmäßig ihre Werke. Doch für dieses Jahr ist Schluss damit. Wegen der neuen Corona-Restriktionen hat der Verein beschlossen, alle Ausstellungen für das Jahr 2020 auszusetzen.

Jubiläumsschau verschoben

Betroffen davon ist auch die große geplante Jubiläums-Ausstellung zum zehnjährigen Geburtstag von Kunstpunkt, die am 6. November eröffnet hätte. Künstler aus Deutschland und Dänemark hatten sich für die Werkschau angemeldet, doch wegen der Ansteckungsgefahr lässt sich das nicht durchführen, bestätigt Ausstellungskoordinatorin Bente Rotzler am Dienstag.

Das wäre ein zu großes Risiko und wir hätten keine Garantie geben können. Daher geht es leider nicht und so mussten wir schweren Herzens beschließen, die beiden geplanten Ausstellungen auszusetzen.

Bente Rotzler, Ausstellungskoordinatorin

„Es wäre nicht hundertprozentig sicher gewesen, wenn all die Künstler aus Deutschland und Dänemark kommen, um ihre Werke abzugeben und aufzuhängen. Das wäre ein zu großes Risiko und wir hätten keine Garantie geben können. Daher geht es leider nicht und so mussten wir schweren Herzens beschließen, die beiden geplanten Ausstellungen auszusetzen“, so Bente Rotzler.

Ausstellungen sollen 2021 nachgeholt werden

Die Ausstellungen, allen voran die Jubiläumsausgabe, sollen so schnell wie möglich nachgeholt werden. „Wir werden die Situation verfolgen und dann hoffentlich schon Anfang des Jahres wieder ausstellen können.“

Über die Internetseite von Kunstpunkt, www.kunstpunkt.dk, kann man sich über den Stand der Dinge informieren. „Hier halten wir alle auf dem Laufenden“, verspricht Bente Rotzler.

Mehr lesen

Leserbrief

Nils Sjøberg
„Rent drikkevand er ingen selvfølge“

Leserbrief

Jens Peter Lauge Giversen
„Demokrati?“