Weihnachtsbaum

Schöne Weihnachten in der ganzen Kommune

Schöne Weihnachten in der ganzen Kommune

Schöne Weihnachten in der ganzen Kommune

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Rathautsmarkt Weihnachtsbeleuchtung
Foto: Sønderborg Handel

Am Freitag, 22. November, wird in Augustenburg, Gravenstein und Sonderburg die Weihnachtszeit offiziell eingeläutet. In Norburg wartet noch bis 29. November.

In Sonderburg beginnt die große feierliche Zeremonie auf dem Rathausmarkt um 15 Uhr mit Weihnachtsmusik des Radiosenders Classic FM. Heidi’s Bierbar serviert ganz kostenfrei 1.000 Gläser voll leckerem warmen Glühwein, der Baumarkt Stark spendiert außerdem kostenlosen Kaffee.

Um 15.45 Uhr tritt Als Performance Academy mit einem Eistanz auf. Anschließend übernimmt der Sänger Michael Vogensen die Bühne. Ab 16.30 Uhr wird ihm auch der nordschleswigsche Mädchenchor bei einigen Weihnachtsliedern für die Kinder behilflich sein. Währenddessen fährt der Weihnachtsmann zusammen mit Bürgermeister Erik Lauritzen im Pferdewagen durch die Perlegade zum Rathausmarkt. Um 16.55 Uhr trifft die Prominenz zusammen mit den Weihnachtswichteln und der Sonderburger Garde am Rathaus ein.

Der Bürgermeister heißt alle willkommen, und um 17.20 Uhr werden die vielen Lichter an dem großen Tannenbaum entfacht. Um 17.20 Uhr werden Tüten mit Süßigkeiten an alle Kinder verteilt.

Zum 25. Mal in Gravenstein

Zum mittlerweile 25. Mal wird in Gravenstein der Weihnachtsmann im Schloss geweckt. Das passiert um 16.30 Uhr. Ab 16.15 Uhr unterhält die nordschleswigsche Garde mit Weihnachtsmusik am Schloss. Anschließend wandern 1.000 bis 1.200 Personen vom Schloss im Fackelumzug zum Marktplatz, wo um 17 Uhr die Lichter entfacht werden. Der Weihnachtsmann tanzt seinen Weihnachtstanz, und die vielen Kinder – es wird mit 500 gerechnet – werden anschließend mit Tüten voller Obst und Süßigkeiten belohnt. Es werden außerdem Saft, Pförtchen und Glühwein serviert. „Es ist eine der größten Veranstaltungen in ganz Nordschleswig“, wie der Vorsitzende vom Handelsstandsverein in Gravenstein, Gunnar Hattesen, verspricht.

Norburg eine Woche später

In Norburg wird das Spektakel erst am 29. November stattfinden. Die zweistündige Feier beginnt um 16 Uhr am Norburger Schloss, wo der Weihnachtsmann willkommen geheißen wird. Zusammen mit dem FDB-Orchester wandern die Teilnehmer anschließend zum roten Platz, wo die Gäste singen und mit Glühwein und Pfeffernüssen verwöhnt werden. Auch dort erhalten die Kinder eine Tüte mit leckerem Inhalt.

Mehr lesen