Stadtgestaltung

Senioren-WG und Danfoss-Haus am Sonderburger Hafen

Senioren-WG und Danfoss-Haus am Sonderburger Hafen

Senioren-WG und Danfoss-Haus am Sonderburger Hafen

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Im nördlichen Gebiet des Hafens sollen eine WG und ein Danfoss-Haus errichtet werden. Foto: BMC

Der nördliche Teil des Gehry-Masterplans wird verwirklicht: Direkt am Alsensund werden 40 Mietwohnungen für Bürger über 50 Jahre und ein Danfoss-Haus errichtet.

Die Pensionsgesellschaft PFA hat den „Bitten & Mads Clausens Fond“ für ein spannendes Projekt gewonnen. Auf dem einen der drei Nordhafengrundstücke im Hafen der Stadt soll eine neue Senioren-Wohngemeinschaft gebaut werden. Dort sollen 40 Mietwohnungen für Personen, die über 50 Jahre alt sind, gebaut werden. Die Mieter haben ihre eigene Wohnung, aber auch Zugang zu verschiedenen Gemeinschaftsräumlichkeiten, wie zum Beispiel einer Gemeinschaftsküche, Werkstätten und einen Fitness-Bereich. Dort soll der Rahmen für ein gemütliches und inspirierendes Beisammensein geschaffen werden.

PFA ist der Hauptinvestor der neuen Senioren-WG. Es wurden schon ähnliche Gebäude in Viborg und Odense errichtet. Die Erfahrungen von dort werden in das Projekt in Sonderburg einfließen.

Sonderburg ist attraktiv

Der Immobilienverwalter von PFA, Michael Bruhn, freut sich. Es gibt zu wenig seniorenfreundliche Wohnungen und Wohngemeinschaften. Das will PFA ändern.

„Diese Investition ist ein gutes Beispiel dafür. Gleichzeitig passt die Investition auch gut zu unserer dänischen Häuserstrategie, wo wir uns in den vergangenen Jahren auf attraktive Städte außerhalb von Kopenhagen und Aarhus konzentriert haben. Für uns ist die Investition in Sonderburg sehr attraktiv“, so Michael Bruhn.

Das Danfoss-Haus

Neben der WG wird auch ein Wunsch des Konzerns Danfoss realisiert. Eswird ein weiterer Wohnkomplex mit 14 bis 15 Wohnungen in verschiedenen Größen errichtet.

Das wird die Unterkunft ausländische Danfoss-Mitarbeiter, die für eine kürzere oder längere Zeit in Nordschleswig arbeiten. In dem Gebäude sollen außerdem innovative Produkte des Danfoss-Konzerns getestet und ausgestellt werden.

„Wir freuen uns darüber, dass BMC das neue Wohngebäude errichten möchte. Das bedeutet, dass unseren ausländischen Mitarbeitern ein guter Rahmen und die besten Voraussetzungen für einen guten Aufenthalt in Dänemark geboten werden“, so Konzerndirektor Kim Fausing.

So wird es ab 2023 am nördlichen Teil des Sonderburger Hafens aussehen. Foto: BMC

Große Ehre für Sonderburg

Auch der Direktor im „Bitten & Mads Clausens Fond” freut sich, dass bald im nördlichen Teil des Hafengebiets etwas passiert. Die Errichtung der WG und des Danfoss-Hauses sollten 2021 beginnen und 2023 abgeschlossen werden.

„Das ist eine große Ehre für Sonderburg und den Hafen der Stadt, dass PFA eine Senioren-WG hier errichten möchte. PFA und der ’Bitten & Mads Clausen Fond’ haben auch beim Bau des Alsik zusammengearbeitet“, stellt Per Have fest.

Mehr lesen