Übernahme

Steinmetz aus Holebüll wird Teil von „Danske Stenhuggerier“

Steinmetz aus Holebüll wird Teil von „Danske Stenhuggerier“

Steinmetz aus Holebüll wird Teil von „Danske Stenhuggerier“

Holebüll/Holbøl
Zuletzt aktualisiert um:
Steinmetz Peter Ehlert (rechts) und Direktor Carsten Christensen von "Danske Stenhuggerier" Foto: Kjeld Thomsen

Peter Ehlert aus Holebüll hat seinen Steinmetzbetrieb an das Unternehmen „Danske Stenhuggerier“ verkauft.

Seit dem 1. Juli ist der Steinmetzbetrieb von Peter Ehlert aus Holebüll Teil des Unternehmens „Danske Stenhuggerier“ mit Sitz in Nørre Snede. Der 59-Jährige hat seinen Betrieb an diese Firma verkauft, macht als Leiter der Holebüller Filiale aber weiter. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung hervor.

Er freue sich, das Geschäft erweitern zu können. „Ein größerer Betrieb mit eigenen Fabriken und Granitsteinbrüchen auf Bornholm zu werden, gibt mir und meinen Kunden größere Möglichkeiten“, so Ehlert, der seit rund 20 Jahren auf die Herstellung von Grabsteinen und insbesondere dekorativer Brunnen spezialisiert ist. Als Teil von „Danske Stenhuggerier“ mit Filialen im ganzen Land sieht Ehlert optimale Möglichkeiten, Produkte überall hin zu vermitteln.

Viel verspricht sich auch „Danske Stenhuggerier“ von der Übernahme. „Wir haben einen renommierte Steinmetzbetrieb übernommen, der großes Entwicklungspotenzial hat. Für uns war es dabei wichtig, dass Peter (Ehlert, red. Anm.) als täglicher Leiter weitermacht“, so Carsten Christensen, Direktor des Unternehmens.

„Danske Stenhuggerier“ wurde 1983 als Hersteller von Grabsteinen gegründet und beschäftigt landesweit 200 Mitarbeiter. Zusammen mit der Tochtergesellschaft Zurface, die schwerpunktmäßig Steinprodukte für den Bausektor liefert, ist „Danske Stenhuggerier“ Teil des Natursteinkonzerns DS Europe. Zurface hat die alleinige Konzession für den Granitabbau und die Granitveredelung auf Bornholm.

Mehr lesen