Verhaltensregeln

Hunde auf dem Friedhof immer noch erlaubt

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Auch wenn es auf dem großen Schild anders steht: Hunde dürfen mit auf den Tingleffer friedhof genommen werden, mmüssen aber angeleint sein. Foto: Privat

Ein Schild in Tingleff untersagt versehentlich die Mitnahme von Hunden. Die Tingleffer und andere Gäste, die den Friedhof in Begleitung eines Hundes aufsuchen, wissen sich angemessen zu verhalten.

Auf einem emotionsgeladenen Gelände wie einem Friedhof sollte man sich gebührend benehmen. Es gibt Verhaltenkodexe und es gibt auch genaue Verhaltensregeln. Ein noch recht neues Schild mit Verhaltensregeln befindet sich auf dem Tingleffer Friedhof. Hier sorgt der Passus, dass keine Hunde erlaubt sind, für etwas Verwirrung, denn unterhalb des neuen Schildes ist ein anderes Schild angebracht mit dem Hinweis, dass Hunde an der Leine zu führen sind.

Dieses Schild ist immer noch aktuell, wie Arne Lunding, Vorsitzender des Tingleffer Kirchengemeinderats, und Friedhofsleiter Claus Melgaard Schøtt auf Anfrage bestätigen.
„Das neue Schild zu den Verhaltensregeln ist ein Standartschild. Auf den Satz mit dem Hundeverbot waren wir nicht aufmerksam. Das wird korrigiert, denn ein Hundeverbot auf dem Tingleffer Friedhof gibt es nach wie vor nicht. Das habe ich soeben in der Verordnung (des Kirchspiels Tingleff, red. Anm.) nachgelesen“, so der Friedhofsleiter.

Nichts zu beanstanden

„In Tingleff haben wir keine schlechten Erfahrungen mit Hunden gemacht, die mit auf den Friedhof genommen werden“, ergänzt Claus Melgaard Schøtt.

Die Tingleffer und andere Gäste, die den Friedhof in Begleitung eines Hundes aufsuchen, wissen sich angemessen zu verhalten. Wenn die Vierbeiner mal ein Häufchen hinterlassen, wird es stets aufgesammelt. „Und es wird auch darauf geachtet, dass die Hunde ihre Notdurft nicht direkt oder nah an Grabsteinen verrichten“, ergänzt der Friedhofsleiter.

Er habe den Eindruck, dass die Menschen, die mit Hund auf den Tingleffer Friedhof kommen, ihre Vierbeiner im Griff und gut erzogen haben. Ein Hundeverbot auf Friedhöfen ist seiner Einschätzung nach ehe selten. „Ich glaube, das Mitführen von Hunden an der Leine wird in vielen Gemeinden erlaubt“.

Mehr lesen