Einschulung

Volle Aula zur Einschulung in Tingleff

Volle Aula zur Einschulung in Tingleff

Volle Aula zur Einschulung in Tingleff

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die neuen Vorschüler mit Lehrerin Andrea Zimmermann (hinten von links): Maja Dankert, Josefine Bække, Melissa Melanie Koch, Lilly Tønder Boisen, Anne Helene Petersen, Jonas Oldenburg, Ida Baagø Lorenzen, Lauge Schiemann Nissen, Joselyn Fritsche. Vorn von links: Jennifer Susanne Weinschenck Nielsen, Liva Tønder Schumann, Melanie Meyhoff Hansen, Clara Ida Liljensøe Andresen, Rikke Fenya Fohlmann Petersen, Sophie Marléne Tönnsen, Valdemar Storm Holst Beierholm, Sebastian Hanquist Specht, Kamma Simonsen Nissen, Klara Margrethe Hölck Beuschau. Es fehlt Julian John Koch. Foto: Friedrich Hartung

Mit 20 Vorschülern geht die Deutsche Schule Tingleff ins neue Schuljahr. Das wurde am Dienstag mit den neuen ABC-Schützen und deren Angehörigen gefeiert.

Dass die Aula der Deutschen Schule Tingleff eine gewisse Größe hat, war bei der Einschulungsfeier am Dienstag sehr nützlich. Mit 20 Vorschülern starten so viele ins neue Schuljahr wie lange nicht mehr. In ihrer Begrüßung dankte Schulleiterin Johanne Knutz den Eltern für das Vertrauen und die Treue, die der Schule entgegengebracht werden. Natürlich richtete Knutz auch Willkommensworte an die neuen Schüler. Sie alle werden jetzt eine spannende Zeit an einer neuen Wirkungsstätte entgegengehen und viele neue Kameraden finden, so der Tenor.

Die Klassen eins bis vier unterhielten mit kleinen Beiträgen und sangen Lieder für die neuen Vorschüler. Auch die Eltern wurden mit einbezogen und zum Mitmachen bzw. Mitsingen animiert. Die Paten der vierten Klasse, an die sich die Vorschüler bei kleinen Problemen im Schulalltag wenden können, überreichten die Schultüten. Die hatten die Eltern in den Ferien zusammen mit den Vorschulleiterteam gebastelt.

Mit Vorschulleiterin Andrea Zimmermann und Kollegin „Tini“ Jürgensen gingen die Vorschüler dann in den Klassenraum und absolvierten die allererste kleine Unterrichtsstunde. Bei der stand unter anderem ein Buchstabenspiel auf dem Programm. Der Anfangsbuchstaben aller Namen fehlten und lagen anderweitig herum. „Die Schüler konnten sie erstaunlich gut zuordnen“, zeigte sich Andrea Zimmermann über ein gutes Vorwissen der Schüler erfreut.

Schülerin ordnet Anfangsbuchstaben zu.
Die Vorschüler konnten schon richtig gut Anfangsbuchstaben zuordnen. Foto: Friedrich Hartung
Mehr lesen