Zusammenarbeit im Grenzland

Dänisch-deutsche Sommerbücherei ab Sonnabend in Tondern

Dänisch-deutsche Sommerbücherei öffnet in Tondern

Dänisch-deutsche Sommerbücherei öffnet in Tondern

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Miriam Yamil (l.) und Maren Mumme legten am Freitag letzte Hand an in der dänischen Sommerbücherei, die bis Ende August für alle Interessierten an der Vestergade 4 in Tondern geöffnet hat. Foto: Volker Heesch

Diesen Artikel vorlesen lassen.

An der Vestergade 4 in der Fußgängerzone der Wiedaustadt werden im Rahmen eines Interregprojektes der Stadtbücherei Niebüll und der Kommunalbibliothek Tondern deutsche und dänische Bücher für Jung und Alt ausgeliehen. Auch die deutsche Bücherei Tondern ist in das Vorhaben eingebunden.

Mit einer kleinen Feier wird am Sonnabend, 31. Juli, 11 Uhr, in den Ladenräumen an der Westerstraße 4 (Vestergade) unter dem Titel „Sommerbibliotek ved Grænsen – Sommerbücherei an der Grenze“ ein Vorhaben der Stadtbücherei Niebüll und der Tonderner Kommunalbibliothek eingeweiht.

Von Montag bis Freitag geöffnet

Bis Ende August öffnet der mit deutschen und dänischen Büchern bestückte Laden von Montag bis Freitag seine Türen. Dort können alle Interessierten Bücher ausleihen, es sich auf Caféstühlen bequem machen oder sich in Kuschelecken niederlassen, um an Ort und Stelle Romane, Bildbände oder Kinderbücher zu lesen oder zu begucken.

Projekt im Rahmen von KursKultur 2.0

„Es handelt sich um ein grenzüberschreitendes Projekt, das im Rahmen des Interregprojektes KursKultur 2.0 vereinbart worden ist“, so die in der Tonderner Kommunalbibliothek für das Vorhaben zuständige Literaturvermittlerin Miriam Yamil. „Eigentlich sollte die Sommerveranstaltung bereits 2020 stattfinden, wegen der Corona-Pandemie mussten wir aber alles ins Jahr 2021 verschieben“, berichtet die in der Stadtbücherei Niebüll verantwortliche Bibliothekarin Maren Mumme gegenüber dem „Nordschleswiger“. So sollten ursprünglich Autoren im Zug zwischen Tondern und Niebüll aus ihren Werken vorlesen.

Eröffnungsfeier mit Musiker Kasper Buch

Die Eröffnung der Bibliothek am Sonnabend wird der Tonderner Folkmusiker Kasper Buch umrahmen. Außerdem werden kleine Erfrischungen überreicht. Interessierte können sich für die Eröffnungsfeier bis Donnerstag, 29. Juli, per E-Mail unter der Adresse miytya@toender.dk anmelden. Maren Mumme berichtet während eines Besuchs des „Nordschleswigers“ in der fast fertig eingerichteten Sommerbücherei, dass gerade in Pandemie-Zeiten die Rolle der Bibliotheken noch wichtiger geworden sei.

Miriam Yamil (l.) und Maren Mumme laden Besucher des Buchladens auch zur Suche und Bestellung von Büchern ein. Dazu ist an der Vestergade 4 die erforderliche Technik installiert worden. Foto: Volker Heesch

„Die Bücherei mitten in der Fußgängerzone soll noch viel mehr Menschen auf die Angebote der Bibliotheken aufmerksam machen“, so Miriam Yamil, die sich fließend auf Deutsch mit ihrer Kollegin aus Niebüll unterhält. „Ich bin in Süddeutschland am Bodensee geboren worden und mit vier Jahren nach Dänemark gekommen“, erzählt die Bibliothekarin, die seit Januar 2020 in Tondern tätig ist. Zuvor war sie in Aarhus. „Die Büchereien müssen sich gerade auch im Kinder- und Jugendbereich neue Angebote einfallen lassen“, so Maren Mumme und verweist darauf, dass mit den inzwischen sehr langen Unterrichtszeiten und Schulschluss oft erst am späten Nachmittag viele Kinder es nicht mehr schaffen, in die örtliche Bibliothek zu kommen.

Deutsche Bücherei Tondern beteiligt

Mit eingebunden in die „Sommerbibliotek/Sommerbücherei“ der Nachbarstädte im deutsch-dänischen Grenzland ist die Deutsche Bücherei in Tondern eingebunden. „Deren Leiterin Marie Medow ist mit einer eigenen Veranstaltung dabei“, so die Niebüller Bibliothekarin. Auch steuert sie einige Bücher bei. Am kommenden Dienstag, 3. Juli, findet von 16 bis 17 Uhr im Büchereiladen an der Westerstraße eine erste Gemeinschaftslesung statt, bei der unter anderem aus einem Werk laut vorgelesen wird.

Gemeinsames Buch wird präsentiert

Während der Eröffnungsveranstaltung am Sonnabend wird als Teil der grenzüberschreitenden Kooperation ein gemeinsames Buch unter dem Titel „Sommerhistorier fra grænsen/Sommergeschichten von der Grenze“ vorgestellt, in dem Texte mit Bezug zur Region des dänischen Autors Sten Kaalø und des deutschen Schriftstellers Stefan Gemmel für Kinder und Erwachsene zu finden sind. Illustriert haben das Buch Kinder der 3. Klasse einer Niebüller Schule.

Sonderveranstaltungen

Über die Sonderveranstaltungen der Sommerbücherei bis Ende August informiert die Homepage der kommunalen Bibliothek in Tondern tbib.dk. Es gibt unter anderem einen Harry-Potter-Workshop, eine Werkstatt zur Anfertigung von Figuren für ein Puppentheater und auch die Möglichkeit, an einer Stadtführung teilzunehmen. „Mit der Sommerbibliothek wollen wir das Besondere im Grenzland feiern, wo die Anwesenheit der dänischen und der deutschen Kultur zu beiden Seiten der Grenzen sichtbar ist“, so der Leiter der Bibliotheken und Kulturstätten der Kommune Tondern, Andrew Cranfield.

Der zuvor leer stehende Laden an der Vestergade verwandelt sich vorübergehend in eine Leihbücherei. Foto: Volker Heesch

Und er fügt hinzu: „Nach der langen Zeit mit Schließungen und Restriktionen ist es herrlich, dass wir uns wieder gegenseitig besuchen können und das genießen, was wir nördlich und südlich der Grenze miteinander teilen.“ In einer Pressemitteilung der Kommune Tondern wird darauf hingewiesen, dass die Tonderner Bibliothek und die Stadtbücherei in Niebüll Hauptveranstalter beim Interregprojekt sind, die Deutsche Bücherei Tondern aber Teil des deutsch-dänischen Vorhabens, das 160.000 Kronen EU-Fördermittel erhalten hat.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Mission ,neuer Hermann’“