Kulturwoche

Gemeinsame Erlebnisse Corona zum Trotz

Gemeinsame Erlebnisse Corona zum Trotz

Gemeinsame Erlebnisse Corona zum Trotz

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Tove Hersbøll, Chorleiterin und vieles mehr aus Scherrebek, wurde der Kulturpreis 2020 verliehen. Foto: Archiv: odinkoret.dk

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Am 2. Oktober wird der Veranstaltungsreigen in der Schweizerhalle in Tondern eröffnet. Die Vorsitzende des Kulturforums freut sich, dass man Corona weitestgehend hinter sich lassen kann.

In der ganzen Kommune Tondern steht in der Woche 40 wieder Kultur satt auf dem Programm. Mehr als 30 verschiedene Veranstaltungen werden bei der 10. Kulturwoche der Kommune Tondern über die Bühne gehen.

Die Corona-Zeit habe gezeigt, dass dem Menschen Essen und Trinken nicht ausreichen. „Wir benötigen auch das Zusammensein mit anderen Menschen und gemeinsame Erlebnisse“, so die Vorsitzende des kulturellen Dachverbands (Kulturelt Forum), Anne Mette Pedersen. Ihr Verband war der Initiator des Kulturpreises. Sie freut sich über das Angebot der geplanten Veranstaltungen, die trotz Corona geplant und durchgeführt werden sollen.

Wie alles andere musste auch die Kulturwoche im vergangenen Jahr wegen der Pandemie ausfallen. Daher wurde für die diesjährige Ausgabe vielleicht auch das etwas trotzige Thema „Trotz“ (På trods) gewählt.

Auftakt in der Schweizerhalle

Die Kulturwoche wird am Sonnabend, 2. Oktober, in der Schweizerhalle in Tondern vom Vorsitzenden des Ausschusses für Freizeit und Kultur, René Andersen (Tønder Listen) eröffnet. Dort werden Pastorin Kirsten Elisabeth Christensen und die Chefin der Kunstabteilung von Museum Sønderjylland, Tine Blicher Morits, mit interessanten Redebeiträgen unterhalten, verrät Anne Mette Pedersen.

Die Schülerinnen und Schüler der Hoyeraner Designnachschule laden zu einer Modenschau mit eigenen Kreationen ein. Die Tonderner Kulturschule urmahmt das Programm musikalisch. Die Teilnahme ist kostenlos, vorherige Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Fakten zur Kulturwoche

  • Die Kulturwoche 2021 findet vom 2. bis 10. Oktober statt. Sie wird zum 10. Mal durchgeführt.
  • Das Thema lautet „På trods“.
  • In Woche 37 wird das Programm veröffentlicht. Es wird in jeden Haushalt geliefert. Einige Exemplare gibt es auch in den Bibliotheken und den Touristikbüros. In digitaler Form ist es auf der Homepage der Kommune Tondern unter www.toender.dk/kulturuge oder auf der Facebook-Seite „Din Fritid – Tønder Kommune“ zu finden.
  • Die Planung liegt in den Händen einer freiwilligen Arbeitsgruppe unter Vorsitz von Aase-Lene Lysgaard Madsen.
  • Der Dachverband Kulturelt Forum ist der Initiator der Kulturwoche.

Das Programm sei reich an Möglichkeiten für gemeinsame Erlebnisse für alle Altersgruppen. Es biete Kunst, Gesang, Musik, Erzählungen, Ausstellungen, Filme und Gemälde, erklärt Aase-Lene Lysgaard Madsen, Vorsitzende der Arbeitsgruppe, die das Programm für die Kulturwoche zusammenstellt.

Programm ab Woche 37

Dieses werde drei Wochen vor der Eröffnung in alle Haushalte der Kommune geliefert. Exemplare würden auch in begrenzter Zahl in den Bibliotheken und Touristikbüros ausliegen.

In der Woche 37 wird es auch digital auf der Homepage der Kommune Tondern unter www.toender.dk/kulturuge und auf der Facebook-Seite „Din Fritid – Tønder Kommune“ zu finden sein.

Abschluss mit Preisverleihung

Der Abschluss findet am Sonntag, 10. Oktober, im Versammlungshaus in Bredebro statt, wo Bürgermeister Henrik Frandsen und Anne Mette Pedersen verkünden werden, wer die Gewinner des Kulturpreises 2021 ist. Im vergangenen Jahr wurde Tove Tersbøll aus Scherrebek (Skærbæk) ausgezeichnet.

Anne Mette Pedersen (stehend), damals noch Vorsitzende der gemeinnützigen Frauenorganisation Soroptimister, als Frauen aller Nationalitäten im Rahmen der Kulturwoche zu einem multikulturellen Abend in die Schweizerhalle eingeladen worden waren. Foto: Archivfoto: Elise Rahbek

Das Ecco-Direktionsmitglied Thomas Meyer Gøgsig wird einen Vortrag halten. Zur Unterhaltung gibt es Musik vom Tonderner Trio Marskens Guld (mit u. a. Halvor und Maja Bogh), dem Jazzduo Svaneborg Kardyb und eine Darbietung von den Laienschauspielern von „Amatørteaterforeningen Maskeraden“ aus Bredebro. Da bei der Abschlussveranstaltung zur Kaffeetafel eingeladen wird, wird um eine Anmeldung per Mail an bredebro-lokalraad@hotmail.com oder per SMS an 24 8490 71 gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr lesen