Verkehrsunfall

Lügumkloster: Radfahrerin schwer verletzt

Lügumkloster: Radfahrerin schwer verletzt

Lügumkloster: Radfahrerin schwer verletzt

Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Der Niebüller Rettungshubschrauber bei einem anderen Rettungseinsatz Foto: DN-Archivfoto

Eine 58-jährige Frau wurde im Kreisverkehr an der Umgehungsstraße von einem Auto angefahren. Ein Rettungshubschrauber flog die Verunglückte ins Krankenhaus in Odense.

Nach den ersten Vermutungen der Polizei hat eine Autofahrerin einer zweiten Verkehrsteilnehmerin die Vorfahrt genommen, als sie am Montagnachmittag in den Kreisverkehr bei der Umgehungsstraße in Lügumkloster/Løgumkloster fahren wollte. Dabei rammte sie eine Radfahrerin aus dem Raum Lügumkloster, die sich schon im Kreisverkehr befand.

Die 58-Jährige, die auf einem Elektrofahrrad fuhr, musste mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Odense geflogen werden. Bei der Unfallfahrerin handelt es sich um eine 73-jährige Frau aus der Nähe von Lügumkloster.

Es könnte darauf hindeuten, dass die 73-Jährige die Radfahrerin, die Vorfahrt hatte, nicht gesehen hat, teilt die Polizei am Dienstag mit. Der Unfall ereignete sich kurz vor 17.30 Uhr.

„Ich kann keine Angaben zu ihren Verletzungen oder ihrem jetzigen Zustand machen“, erklärte Polizeisprecher Chris T. Sørensen am Dienstagmorgen.

Mehr lesen