10.000 kamen

Messe-Besucher aus nah und fern

Monika Thomsen
Monika Thomsen Journalistin
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Jes Sørensen
Auch für ein älteres Semester, auf dem Foto Jes Sørensen, Tondern, spricht nichts dagegen, im Gokart der Jugendschule Platz zu nehmen. Foto: Elise Rahbek

Die Veranstalter zeigen sich mit Resonanz von knapp 10.000 Personen zufrieden. 2021 soll es wieder eine Frühlingsmesse geben.

„Wir sind gut zufrieden und es gibt ganz sicher in zwei Jahren wieder eine Messe“, erklärt der Vorsitzende des ausrichtenden Vereins, Det Sønderjyske Messecenter, Lars Paulsen. Die Besucherzahl landete knapp unter der Schallmauer von 10.000 Gästen. „Dabei haben wir die Kinder aber nicht mitgezählt“, so Paulsen.

Er berichtet von positiven Rückmeldungen auch seitens der 98 Aussteller. Einige haben sich schon für 2021 angemeldet. Diesmal gab es keinen besonderen zugkräftigen Tag. „Die Besucher kamen in Klumpen. Sonnabend waren richtig viele da, aber das war auch Sonntag der Fall“, so Paulsen.

„Wir fordern erneut die Aussteller auf, dass sich mehrere querbeet durch die Fachgruppen zusammentun. Dadurch bekommen wir ein offeneres Milieu“, meint er mit Blick auf 2021. „Zudem ist es deutlich sichtbar, dass an den Messeständen, wo Aktivitäten angeboten werden, am meisten los ist.“

Ein voller Erfolg sei das Messefest am Sonnabendabend mit 132 Teilnehmern gewesen. „Das schweißt auch zusammen und ist gut für die Gemeinschaft“, erklärt Paulsen. „Ich freue mich auf den Kontakt mit den Kunden“, erklärte Buchhalterin Tina Lorenzen von der Zimmerei und Tischlerei Skriver A/S im Vorfeld. Die Kunden wiederum hatten die Möglichkeit, die Stimme, die sie aus dem Telefon kennen, mal zu Gesicht zu bekommen, während ihr Chef auch seine Rolle als Messe-Vorsitzender ausübte.

Mehr lesen