Tondern

Politiker Linnet freudig überrascht über königlichen Orden

Politiker Linnet überrascht über königlichen Orden

Politiker Linnet überrascht über königlichen Orden

Dahler/Daler
Zuletzt aktualisiert um:
Als Vorsitzender von „Tønder Forsyning" gab es ein Händeabklatschen mit Bürgermeister Henrik Frandsen (r.) und Preben Linnet, als der erste Spatenstich für das Regenwasserbecken in Hoyer gefeiert wurde. Foto: Archivfoto: Elise Rahbek

Er habe zwar kein Jubiläum als Stadtratsabgeordneter, denke sich aber wohl, dass er aufgrund seiner 22 Jahre in der Kommunalpolitik mit dem königlichen Verdienstorden ausgezeichnet wird. Ein überraschter Preben Linnet freut sich über diese Anerkennung.

Als langjähriger Kommunalpolitiker ist Preben Linnet, Dahler/Daler, mit dem königlichen Silberorden ausgezeichnet worden. Der Venstre-Stadtratsabgeordnete wundert sich über die jetzige Veröffentlichung der Medaillenüberreichung. Er sei schon vor geraumer Zeit gefragt worden, ob er bei einer Berücksichtigung überhaupt die Medaille annehmen würde. „Das wollte ich natürlich gerne und ich freue mich über die Anerkennung“, lacht der Landwirt, der seit 22 Jahren Politiker ist. Ein politisches Jubiläum könne es daher auch nicht sein, rätselt Linnet.

Es fing in Hoyer an

Seine ersten Sporen verdiente er sich als Mitglied des damaligen Stadtrats in Hoyer, wo in gemütlicher fast familiärer Runde im früheren Bürgermeisteramt getagt wurde. Damals war der 54-Jährige unter anderem Vorsitzender des Technischen Ausschusses. In Tondern war er nach der Kommunalreform schon mal zweiter Vizebürgermeister von 2016 bis 2018 nach dem plötzlichen Tod des damaligen Bürgermeisters Laurids Rudebeck. Heute ist er unter anderem Fraktionschef, 2. Vorsitzender des Ökonomieausschusses, Vorsitzender des Havnebyer Hafens und der Versorgungsgesellschaft „Tønder Forsyning“.

Ich habe meine Chance gehabt, Bürgermeister zu werden, lehnte es aber ab.

Venstre-Politiker Preben Linnet

Der Ton sei in den 22 Jahren rauer geworden. Großen Anteil daran hätten auch die sozialen Medien. Als sein Parteikollege, Bürgermeister Laurids Rudebeck im Frühjahr 2016 unerwartet verstarb, hatte Linnet die Möglichkeit, „Regierungschef“ zu werden. Doch er lehnte ab und würde dies heute wieder tun. „Ich habe meine Chance gehabt“, so Preben Linnet, dessen Tochter Mette vor zwei Jahren neu in den Stadtrat rückte und 2. Vizebürgermeisterin ist. Über Politik werde auch außerhalb des Rathauses gesprochen. „Wenn wir am Esstisch zu viel diskutieren, greift meine Frau ein“, lacht Linnet.

Mehr lesen

Diese Woche in Kopenhagen

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Die Corona-Choreografie“