Blaulicht

Tondern: Promillefahrer schlug Polizisten und wollte flüchten

Promillefahrer schlug Polizisten und wollte flüchten

Promillefahrer schlug Beamten und wollte flüchten

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei stoppte einen Promillefahrer. Foto: Politi.dk

Ein 37-jähriger Mann hatte keine Lust gehabt, von einer Polizeistreife ins Apenrader Krankenhaus gefahren zu werden. Dort sollte ihm eine Blutprobe entnommen werden. Er unternahm einen Fluchtversuch, indem er einem Beamten auf die Schulter schlug.

Am Donnerstagabend hat ein mutmaßlicher Promillefahrer versucht, der Polizei zu entwischen, als ihm im Apenrader Krankenhaus eine Blutprobe entnommen werden sollte. Der 37-jährige Mann aus Lügumkloster wollte flüchten, als er einem Polizisten im Streifenwagen auf die Schulter schlug.

Er scheiterte, die Blutprobe konnte entnommen werden, teilte Polizeisprecher Thomas Berg am Freitag mit.

Kein Führerschein

Auf den Mann wartet jetzt nicht nur ein gerichtliches Nachspiel wegen Promillefahrens. Der Führerschein war ihm bereits früher entzogen worden. Schwer ins Gewicht fällt aber der Angriff auf den Polizeibeamten.

Der 37-jährige Autofahrer war am Donnerstagabend kurz vor 20 Uhr bei McDonalds am Tonderner Nordre Landevej gestoppt worden. 40 Minuten später kam es zum Fluchtversuch und zur Tätlichkeit.

Mehr lesen