Kultur

Tausend Kilometer in sechs Tagen

Tausend Kilometer in sechs Tagen

Tausend Kilometer in sechs Tagen

Katja Elsberger
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Lasse Tästensen Foto: Karin Riggelsen

Chile, Österreich und Italien: Der Deutsche Jugendverband für Nordschleswig ist 2020 auf der ganzen Welt unterwegs. Sportliche und kulturelle Highlights stehen dieses Jahr auf der Agenda des Jugendverbandes. „Der Nordschleswiger“ hat mit Lasse Tästensen, Abteilungsleiter des Jugendverbandes, über die geplanten Programmpunkte gesprochen.

Sportlich startet der Deutsche Jugendverband für Nordschleswig in diesem Jahr voll durch. Mit dem Rad von Berlin nach Kopenhagen fährt das „Team Grænzland“. Das „Team Nordschleswig“ vertritt die Minderheit bei der Europa- und Weltmeisterschaft in Faustball und Fußball. Lasse Tästensen, Abteilungsleiter des Deutschen Jugendverbandes, hat dem „Nordschleswiger“ von den diesjährigen Projekten erzählt.

Team Grænzland

Erwartungsvoll blickt Tästensen dem Fahrradprojekt „Team Grænzland“ entgegen: „Das Team Grænzland ist ein Kooperationsprojekt“, erklärt Tästensen. Die Träger des „Team Grænzland“ sind das „Sydslesvigsk Forening“ und das „Sydslesvigsk danske Ungdomsorganisationer“ von der dänischen Minderheit in Deutschland und der Deutsche Jugendverband für Nordschleswig sowie der Bund Deutscher Nordschleswiger von der deutschen Minderheit in Dänemark.

„60 Fahrradfahrer aus den Minderheiten sowie aus der Mehrheitsbevölkerung in Deutschland und Dänemark radeln vom Grenzland aus erst nach Berlin und dann nach Kopenhagen“, erklärt Tästensen. „Wir legen tausend Kilometer in sechs Tagen zurück." Das Ziel der Radfahrer: „Wir wollen die Fülle des Grenzlandes widerspiegeln.“ Unterwegs sind die Teilnehmer von 2. bis 8. Mai.

Team Nordschleswig

Sportlich ist auch das Team Nordschleswig Ende Juni unterwegs. „Das Team Nordschleswig ist ein Projekt, das gemeinsam mit dem Bund Deutscher Nordschleswiger getragen wird“, erklärt Tästensen.

„Wir schicken eine Mannschaft zur Europeada nach Kärnten in Österreich. Das ist die Europameisterschaft der Minderheiten“, so Tästensen. Außerdem schickt das Team Nordschleswig seine beiden Faustballteams zu internationalen Turnieren: „Die Männer fahren nach Südtirol zur Faustball-Europameisterschaft, und die Damenmannschaft fliegt nach Chile zur Faustball-Weltmeisterschaft.“

Skifreizeit

Eine gemeinsame Skifreizeit verbringen dieses Jahr 70 Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Minderheit. „Diese geht wie jedes Jahr nach Neukirchen in Österreich", so der Abteilungsleiter.

Vereine präsenter in Schulen

Außerdem arbeitet der Jugendverband daran, die Vereine der deutschen Minderheit präsenter in den deutschen Schulen und Kindergärten zu machen. „Wir wollen die Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten stetig verbessern“, so Lasse Tästensen. „Wir wollen die Vereine der Minderheit in den Schulen und Kindergärten stärker einbinden, damit den Eltern und Kindern bewusst wird, welches Vereinsleben es in der Minderheit gibt.“

Vereinsmesse

Über das Angebot der Minderheitenvereine können sich Interessierte wieder bei der Vereinsmesse informieren. „Am 25. April veranstaltet der Deutsche Jugendverband wieder eine Vereinsmesse, die bereits zum dritten Mal in der Deutschen Sporthalle Tingleff stattfindet. Zu dieser kommen verschiedene Vereine, stellen ihre Angebote vor und laden zum Mitmachen ein“, so Tästensen.

Osterseminar

Zu einem Osterseminar der „Jugend Europäischer Volksgruppen“ treffen sich Anfang April Jugendliche aller europäischer Minderheiten auf dem Knivsberg. „Wir freuen uns außerordentlich darauf“, so Tästensen. „Bei diesem Seminar werfen die Teilnehmer einen übergeordneten Blick auf die Dinge, die sie auf ihre Minderheiten vor Ort übertragen können“, so der Abteilungsleiter. Das Osterseminar wird gemeinsam mit dem Südschleswigschen Jugendverband veranstaltet.

Juleica-Schulung

Jugendliche, die gerne Familien- oder Jugendfreizeiten leiten wollen, können in den Herbstferien wieder die Jugendleiter-Card, kurz Juleica, absolvieren. „Die Jugendlichen lernen methodische Werkzeuge, die sie zum Beispiel bei Kinder- und Familienfreizeiten auf dem Knivsberg anwenden können“, so Tästensen. Die Ausbildung dauert eine Woche.

Knivsberg-Fest

Und schließlich bereitet sich der Jugendverband bereits seit einigen Monaten auf das diesjährige Knivsbergfest im Juni vor – der Höhepunkt des DJN-Jahres. Thema beim diesjährigen Knivsbergfest am 20. Juni wird der 100. Geburtstag der Minderheit sein. „Ein roter Jubiläums-Faden wird sich durch das Knivsbergfest ziehen“, verspricht Tästensen.

Mehr lesen

Leserbrief

Helge Poulsen
„Kommunikationschefens manøvrer og dagsordener“