Schleswig-Holstein & Hamburg

Entwarnung nach Corona-Alarm bei Polizei durch Selbsttests

Entwarnung nach Corona-Alarm bei Polizei durch Selbsttests

Entwarnung nach Corona-Alarm bei Polizei durch Selbsttests

dpa
Lübeck (dpa/lno) -
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Corona-Schnelltest liegt auf einem Zettel mit einer Anleitung zur Auswertung des Ergebnisses. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

Ein vermeintlicher Corona-Ausbruch an der Bundespolizeiakademie in Lübeck hat sich als Fehlalarm erwiesen. Nachdem bei 23 Studierenden die routinemäßigen Corona-Selbsttests positiv ausgefallen seien, sei der Lehrbetrieb vorübergehend eingestellt worden, sagte ein Sprecher der Akademie am Freitag. Die anschließenden PCR-Tests seien jedoch bei allen negativ gewesen. Bevor der Präsenzunterricht wieder starten könne, werde jetzt zunächst die Ursache für die gehäufte Zahl der falsch-positiven Testergebnisse geprüft, sagte der Sprecher. Seit einigen Wochen sind den Angaben zufolge regelmäßige Selbsttests für die rund 300 Studierenden der Bundespolizeiakademie Teil des Hygienekonzepts. Zuvor hatten die «Lübecker Nachrichten» berichtet.

Mehr lesen

Leitartikel

Nils@DerNordschleswigerTondern
Nils Baum Journalist
„Das ändern wir mal eben – oder besser doch nicht?“