Sonderburg Kompakt

Kurzmeldungen aus Sonderburg und Umgebung

Kurzmeldungen aus Sonderburg und Umgebung

Kurzmeldungen aus Sonderburg und Umgebung

Lokalredaktion Sonderburg
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Archiv: DN

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

21 kamen zum Suppenabend

Gravenstein/Gråsten Gemeinsam heiße Suppe essen und einen geselligen Abend verleben – der Suppenabend des Sozialdienstes Fördekreis war einmal mehr ein Angebot, das gerne angenommen wurde. 21 Personen kamen am Donnerstagabend im Deutschen Ruderverein Gravenstein zusammen.

Fünf Suppen standen zur Auswahl, drei vegetarische und zwei mit Fleisch. Bei der Vorstellung der Pilzsuppe sorgte die Vorsitzende Inken Knutzen mit einer lustigen Bemerkung für Lacher im Saal. Die Suppe sei mit selbst gepflückten Pilzen hergestellt, wurde gescherzt, woraufhin eine erkältete Inken Knutzen sagte, dann könne sie ja als Erstes probieren, ihr gehe es ohnehin nicht gut.

Nach dem Essen wurden deutsche Schlager und Volkslieder gesungen, begleitet von Silke Schultz und Musiker Vagn. „Es sind wohl die Geselligkeit und das gute Essen, weshalb der Abend so gefragt ist“, so Vorstandsmitglied Rainer Naujeck. „Schnacken, sich austauschen, dazugehören – das sind alles Dinge, die guttun.“

Der Sozialdienst Fördekreis lädt zweimal im Jahr zum Suppenabend ein, im November und im Januar. Der Erlös des Abends fließt in die wohltätige Arbeit des Vereins. swa

Beim Suppenabend im deutschen Ruderverein in Gravenstein: Inken Knutzen begrüßte die 21 Teilnehmer. Foto: Sara Wasmund
 

Kein Alarm wegen Corona-Virus

Sonderburg/Sønderborg Über das sich immer stärker in China verbreitende Corona-Virus macht sich die Süddänische Universität in Sonderburg keine Sorgen. In Sonderburg besuchen diverse Studenten mit chinesischem Hintergrund die Universität.

„In Dänemark gibt es keinen Vorfall. Die Gesundheitsbehörde müsste uns bei einer Epidemie diesbezüglich Bescheid geben. Aber das ist nicht der Fall“, so eine Sprecherin bei der SDU.

Die Gesundheitsbehörde geht davon aus, dass das Corona-Risiko in Dänemark nur als sehr gering eingeschätzt wird.

Die Ärzte in den Krankenhäusern wissen aber, worauf sie – wenn nötig – achten müssen. Beim staatlichen Serum-Institut wurde ein spezielles Laboratorium eingerichtet, wo schnell festgestellt werden kann, ob es sich um das Corona-Virus handelt oder nicht. rie

 

Gottesdienste beginnen um 16 Uhr

Sonderburg/Sønderborg In der Sonderburger Marienkirche findet am Sonntag ein deutscher Gottesdienst mit Pastor Hauke Wattenberg statt. Beginn ist um 16 Uhr. In der Kirche zu Broacker beginnt am Sonntag ebenfalls um 16 Uhr ein deutscher Gottesdienst mit Pastorin Cornelia Simon.

 

Fahrerflucht am Nørrekobbel

Sonderburg/Sønderborg Am Donnerstag, 10.22 Uhr, hat ein deutscher Mietwagen auf dem Nørrekobbel einen Unfall verursacht.

Der Wagen fuhr vom Kærvej aus kommend auf den Nørrekobbel hinaus. Bei dem Manöver wurde aber ein anderer Wagen gerammt. Der Mietwagen fuhr einfach davon.

Das Auto wurde später in der Ringgade gefunden. Zwei Personen hatten den Wagen fluchtartig hinterlassen. Nach ihnen wird jetzt gefahndet.

Der eine war um die 20 Jahre alt, war hellhäutig, er war 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Der andere war laut Polizei dunkelhäufig, war 1,70 bis 1,80 Meter groß und füllig. rie

 

Ex-Chef des Jägerkorps in der Bibliothek

Sonderburg/Sønderborg Jens Mandøe war Chef des dänischen Jägerkorps und hat mit seinen Truppen auf See, auf Grönland und in Bosnien gedient. Bei einem Vortragsabend in der Sonderburger Bibliothek erzählt er am Dienstag, 28. Januar, von seinen Abenteuern. Und davon, dass er heute eine Galerie bei Bulbjerg betreibt und Sicherheitstruppen auf der ganzen Welt berät. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. Kostenlose Eintrittskarten können auf der Internetseite der Bibliothek bestellt werden. Mehr Infos unter https://www.biblioteket.sonderborg.dk. swa

 

Brettspiel-Nachmittage in der Bibliothek

Sonderburg/Sønderborg Die Bibliothek lädt an fünf Dienstagnachmittagen im Frühjahr zum Brettspiele-Spielen ein. Am 28. Januar, 25. Februar, 31. März, 28. April und 26. Mai wird ab 16 Uhr im Rotunden gemeinsam gespielt. Alte Klassiker können gespielt und neue Spiele ausprobiert werden. Am 28. Januar stehen mit Blick auf das chinesische Neujahrsfest chinesisch inspirierte Brettspiele wie Mahjong, Tsuro oder Tokaido im Mittelpunkt. Die Treffen sind für alle offen. swa

 

Gemeinsam lesen und sich austauschen

Sonderburg/Sønderborg Zum gemeinsamen Lesenachmittag lädt die Bibliothek Sonderburg am Montag, 27. Januar, ins Multikulturhaus ein. Vorgelesen wird aus dem Buch „Doppler“ von Erlend Loe. Jeder ist willkommen, vorzulesen und zuzuhören und sich über das Buch auszutauschen. Beginn ist um 16.30 Uhr. swa

 

Operetten-Evergreens im Theater

Sonderburg/Sønderborg Im Sonderburger Theater findet ein Operettenabend statt. Bei der Vorführung „Det'lunt i nat“ erklingen Operetten aus alten Tagen. Die Mitglieder der „Operettkompagniet“ singen Lieder von „Livets glæder“ bis hin zu „Gadeprincessen“ und „Champagnegalop“. Der Abend findet am Dienstag, 28. Januar, im Sonderburger Theater im Hotel Sønderborg Strand statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. swa


 

Kreative Fortbildungen: Infotreffen

Sonderburg/Sønderborg Wer sich im Malen, Schreiben oder Musizieren fortbilden möchte, kann sich bei einem Infotreffen im Multikulturhaus einen Überblick über die Möglichkeiten verschaffen. Die Sonderburger Musikschule, die Kunstschule Sønderjylland und die Akademie für Schriftsteller stellen ihre Kurse und Angebote vor. Der Abend findet am Dienstag, 28. Januar, von 19 bis 21 Uhr in den Räumen der Kunstschule im Multikulturhaus am Sonderburger Hafen statt. swa


 

Neuer Leiter im Rema 1000 am Nørrekobbel

Søren Eilersen Foto: Rema 1000

Sonderburg/Sønderborg Am 30. Januar erhält der Discounter Rema 1000 am Nørrekobbel einen neuen Chef. Søren Eilersen übernimmt die Verantwortung für den Supermarkt.

Seit 2018 gehörte Eilersen zum Team von Rema 1000 i Krusau/Kruså, wo er stellvertretender Leiter war. Vorher hatte er die Verantwortung für die beiden Netto-Läden in Sonderburg. „Ich freue mich auf ein Leben als selbstständiger Kaufmann, wo ich den Laden auf meine Art und Weise entwickeln kann. Das war eines der Dinge, warum ich ein Teil von Rema 1000 werden wollte“, erklärt Søren Eilersen.

Søren Eilersen wohnt mit seiner Freundin Sabrina Hoffmeister und deren beiden Kindern in Sonderburg. rie

 

Verschwundenen Norburger gefunden

Norburg/Nordborg Ein 81-jähriger Mann hatte am Mittwoch, 16.30 Uhr, sein Zuhause in Norburg mithilfe eines roten geschlossenen Scooter-Mobils verlassen. Der Mann hat Schwierigkeiten beim Gehen.

Seine Familie konnte am Donnerstagmorgen wieder erleichtert aufatmen. Der 81-jährige wurde von seinen Angehörigen gefunden. Ihm ging es gut, wie die Polizei auf Twitter berichtet.

 

Teure Fahrt im Lieferwagen

Sonderburg/Sønderborg Die süddänische Polizei hat am Mittwoch, 18.08 Uhr, am Chr. Winthers Vej einen Lieferwagen kontrolliert. Der Fahrer, ein 18-jähriger Sonderburger, hat keinen Führerschein, und das Gefährt war obendrein abgemeldet.

„Deshalb wurde das Kennzeichen sofort abmontiert“, so der Wachleiter der Polizei, Thomas Berg. rie

 

Zwei Männer verließen aufgebrochene Wohnung

Sonderburg/Sønderborg Am Mittwoch, 14 Uhr, haben zwei Männer in der Damgade die Eingangstür einer Wohnung gewaltsam geöffnet. Es wurden Jacken, Schmuck und Bargeld gestohlen.

Zeugen haben zwei Männer beobachtet, die sich anschließend davonmachten. Der eine war 1,80 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt und dunkelhäutig. Er trug eine Militärjacke und eine Mütze. Der andere war ebenfalls 25 bis 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß.

Die Männer verschwanden in einem schwarzen Wagen, der einem Kombi glich und vielleicht ein Renault war. Das Autokennzeichen enthielt die Zahl 2, so der Polizist Thomas Berg. rie

 

Pappen-Presser schuld an Feuer

Mehrere Feuerwehren rückten am Mittwochmorgen aus. Foto: Karin Riggelsen

Gravenstein/Gråsten Am Mittwoch mussten mehrere Feuerwehren um 6 Uhr zu einem Brand am Planetvej in Gravenstein ausrücken. Was das Feuer entfacht hat, konnte nicht hundertprozentig festgestellt werden, wie der Wachleiter der Polizei, Thomas Berg, erklärt. „Aber es war sehr wahrscheinlich ein Pappen-Presser für Recycling-Pappe“, so der Polizist. rie

 

Buch- und Plattenmarkt des Lions Clubs

Sonderburg/Sønderborg Nun dürfen sich die Leseratten und Musikliebhaber wieder ein dickes Kreuz in den Kalender machen: Der Lions Club veranstaltet vom 30. Januar bis 1. Februar wieder seinen umfangreichen Buch- und Plattenmarkt in der St. Rådhusgade 5. Der Markt ist die größte Einnahmequelle des Vereins.

Der gesamte Erlös wird diesmal an Kræftens Bekæmpelse weitergereicht.

Der Markt hat Donnerstag und Freitag von 10 bis 17 Uhr und am Sonnabend von 11.30 bis 14 Uhr geöffnet. Auch in diesem Jahr können die Sonderburger sich über eine reiche Auswahl freuen. Zu den mehreren Tausend Büchern kommt eine große Auswahl von Schallplatten und CDs. rie

 

Baby keinen Namen gegeben: Bußgeld für Eltern

Sonderburg/Sønderborg In Dänemark muss jedes Baby spätestens ein halbes Jahr nach der Geburt einen Namen erhalten. Wer das nicht einhält, macht sich strafbar.

Diesen Fehler begingen 2017 die Eltern eines kleinen Jungen. Die Mutter aus Gravenstein/Gråsten und der Vater aus Hadersleben/Haderslev wurden am Dienstag zu einem Bußgeld von je 1.000 Kronen verurteilt. Sie waren nicht bei der Gerichtsverhandlung in Sonderburg erschienen, wie die Zeitung „Jydske Vestkysten" berichtet.

Die Eltern haben dem Kind einen Namen gegeben, wie der Staatsanwalt Lars Viereck feststellte.

 

Autoscheibe eingeschlagen und I-Pad geklaut

Ulkebüll/Ulkebøl An einem am Agtoftsvej in Ulkebüll geparkten Peugeot ist zwischen Montagabend und Dienstagmorgen die Seitenscheibe mit einem Stein eingeschlagen worden. Aus dem Auto heraus gestohlen wurde ein I-Pad. swa


 

Ohne Fahrerlaubnis hinterm Steuer

Ekensund/Egernsund Die Polizei hat am Dienstag um 17.30 Uhr einen 27-jährigen Autofahrer aus Sonderburg auf dem Egernsundvej angehalten. Es zeigte sich, dass der Mann keinen Führerschein besaß. swa

 

Ladendiebstahl bei „Fakta“

Sonderburg/Sønderborg Zwei Frauen sind am Dienstagabend beim Ladendiebstahl erwischt worden. Im Supermarkt „Fakta“ am Kløvermarken entwendeten sie Waren im Wert von 371 Kronen, ohne dafür zu bezahlen. Angezeigt wurden eine 21-jährige Frau aus Deutschland und eine 28-jährige Sonderburgerin. swa

 

Geldbörse in Føtex gestohlen

Sonderburg/Sønderborg Einer 87-jährige Sonderburgerin wurde am Montag gegen 13 Uhr ihr Geldbeutel geklaut. Vor der Fleischtheke suchte ein Mann das Gespräch mit der Seniorin. Kurz darauf stellte die Frau fest, dass ihr Geldbeutel fehlte. Kurz darauf wurde mit ihrer Kreditkarte Geld am Automaten der „Kreditbanken“ in der Innenstadt abgehoben. Laut Polizei ein größerer Geldbetrag. Die Frau beschrieb den Mann laut Polizei als „ausländisch aussehend“ und dänisch sprechend. swa

 

Spielautomaten aufgebrochen

Gravenstein/Gråsten Unbekannte haben sieben Spielautomaten aufgebrochen, die im „Enjoy Resort“ in der Marina Fiskenæs stehen. Der Diebstahl fand zwischen Sonnabendnachmittag und Montagvormittag statt. Wie viel Geld entwendet wurde, ist nicht bekannt. swa

 

Diebstahl im Pflegeheim

Augustenburg/Augustenborg Ein Dieb hat im Augustenburger Pflegeheim Amaliehave ein Telefon gestohlen. Die Tat geschah zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen. swa

 

Chinesisches Neujahr mit Live-Stream und Feuerwerk

Sonderburg/Sønderborg Die Bibliothek Sonderburg lädt dazu ein, das chinesische Neujahr am Freitag, 24. Januar, gemeinsam zu feiern. Per Live-Stream schaltet sich das Multikulturhaus nach China. Um 17 Uhr beginnt das „Jahr der Ratten“ – markiert auch mit einem Feuerwerk über dem Alsensund. Alle sind willkommen, auf der Terrasse des Multikulturhauses das Spektakel am Himmel zu genießen. Die Veranstaltung ist Teil der „Chinesischen Tage“ in Sonderburg. swa

 

Schriftsteller gibt Schreib-Workshop

Sonderburg/Sønderborg Der britische Schriftsteller Chris Paton gibt bei einem Schreib-Workshop in der Bibliothek Sonderburg sein Wissen weiter. Der Kurs findet am Sonnabend, 25. Januar, von 10 bis 14 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 50 Kronen. Weitere Informationen unter http://www.biblioteket.sonderborg.dk. swa

 

„Simon & Garfunkel“ im Café-Konzert

Sonderburg/Sønderborg Das erste Konzert der Veranstaltungsreihe „Solisterier“ huldigt den Werken von „Simon & Garfunkel“. Am Sonnabend, 25. Januar, erklingt im Café Alsion „Bridge over Troubled Water“ und weitere Klassiker. Der Eintritt ist frei, ein Brunch kann bestellt werden. Veranstalter sind „Dansk Solistforbund“, Café Alsion, Konzertsaal und die Kommune. Mehr Infos unter http://www.koncertdalenalsion.dk/solisterier. swa

 
Mehr lesen