Eishockey

Moore-Trikot war der Renner

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Die Versteigerung der Heimtrikots brachte SønderjyskE 103.000 Kronen ein. 

Die Leistung auf dem Eis war enttäuschend, dennoch waren die Trikots der SønderjyskE-Spieler unmittelbar nach der 0:1-Pleite zum Playoff-Auftakt gegen Rødovre begehrte Objekte. Die jährliche Versteigerung der Heimtrikots brachte wieder einmal über 100.000 Kronen ein.

Der Renner war das Trikot von T.J. Moore, das für 9.000 Kronen den Eigentümer wechselte. Dahinter folgten Patrick Galbraith (7.200 Kronen), Steffen Frank (5.500), Anders Førster (4.500), Phil Marinaccio (4.100), Matt Prapavessis (4.100) und Kasper Krog (4.000).

Mehr lesen