Fussball

AC Milan könnte für SønderjyskE die letzte Hürde werden

AC Milan könnte für SønderjyskE die letzte Hürde werden

AC Milan könnte für SønderjyskE die letzte Hürde werden

Nyon
Zuletzt aktualisiert um:
Grund zum Jubeln gab es nach dem Saisonauftakt gegen den FC Midtjylland. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Die SønderjyskE-Fußballer stehen in der Qualifikation zur Europa League vor einer schweren Aufgabe gegen Viktoria Plzen. Kann der dänische Pokalsieger eine Überraschung schaffen, würde er in der Playoff-Runde zu den gesetzten Teams zählen.

Am Freitagnachmittag findet in der Schweiz die Auslosung für die Playoff-Runde zur Gruppenphase der Europa League statt. Im Lostopf befindet sich auch eine Kugel mit einem SønderjyskE-Zettel drin.

Kann sich der dänische Pokalsieger in der dritten Qualifikationsrunde am Donnerstag gegen Viktoria Plzen durchsetzen, würde er in der Playoff-Runde zu den gesetzten Teams zählen, weil die Tschechen in den vergangenen fünf Jahren mit den regelmäßigen Teilnahmen an der Champions League und Europa League viele Punkte für die UEFA-Wertung gesammelt haben.

Die UEFA hat vor der Auslosung die Mannschaften in Gruppen aufgeteilt. SønderjyskE ist in der Gruppe 1 gelandet. Möglicher Gegner ist der italienische Traditionsklub AC Milan, der wegen fehlender Europapokal-Teilnahmen in den vergangenen fünf Jahren zu den ungesetzten Teams zählt. Für den dänischen Pokalsieger sind nur sechs Gegner möglich. Der Gegner wäre der Sieger aus folgenden drei Begegnungen:

CSKA Sofia (Bulgarien) - B36 Torshavn (Färöer)

AC Milan (Italien) - Bodø/Glimt (Norwegen)

Hapoel Beer-Sheva (Israel) - Motherwell (Schottland)

Mehr lesen

Leserbrief

Vibeke Syppli Enrum
„Nærhed? Nej, privatisering“

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Legal, illegal, …“

Leserbrief

Hans Vilhelm Bang
„Bo Terp in memoriam“