Fussball

Mitrovic und Songani bleiben Ladenhüter

Mitrovic und Songani bleiben Ladenhüter

Mitrovic und Songani bleiben Ladenhüter

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Weder Silas Songani noch Marko Mitrovic haben Aussichten auf Spielzeit bei den SønderjyskE-Fußballern, doch einen für die Spieler passenden Abnehmer zu finden hat sich als äußerst schwer herausgestellt.

Die SønderjyskE-Fußballer haben nach dem 2:0-Sieg gegen Horsens endgültig einen guten Saisonstart hingelegt. Dennoch bleibt der Wunsch der Hellblauen nach einer Verstärkung in der Offensive. Doch derzeit bleibt der Status unverändert suchend.

„Wir sind immer noch der Meinung, dass wir eine gute Mannschaft beisammen haben und uns deshalb, ohne zittrig zu werden, in Geduld üben können. Wir wollen definitiv jemanden, der umgehend in den Kampf um Spielzeit einsteigen kann und dafür muss man manchmal auch abwarten können. Wir wissen auch, dass wir nicht die ersten sind, die im oberen Regal aussuchen können. Es gibt aber viele Dinge, die dann eine Rolle spiele können“, so SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen.

Immer noch zur Mannschaft gehören Silas Songani und Marko Mitrovic. Beide haben schon lange keine Rolle mehr in den Plänen von SønderjyskE-Trainer Claus Nørgaard gespielt und sollten bereits in den vorherigen Transferfenstern abgegeben werden. Trotz der erfolgreichen Ausleihe zuletzt von Silas Songani bisher erfolglos. Doch der Grund liegt laut Hans Jørgen Haysen nicht bei überzogenen Forderungen des Vereins.

„Es gab einige Anfragen für beide, aber bisher war für die Spieler nicht das richtige dabei. Wir sind offen für richtig vieles, aber es muss sich ja auch mit den Vorstellungen der Spieler decken. Bisher war aber für beide augenscheinlich noch nicht das richtige dabei. Zumindest wurden alle Anfragen von den beiden bisher abgelehnt“, so der Sportchef.

Vorerst gehören beide weiterhin zur Mannschaft und trainieren normal mit.

Mehr lesen