Handball

Jeder Punkt zählt im Kampf um einen Endrunden-Platz

Jeder Punkt zählt im Kampf um einen Endrunden-Platz

Jeder Punkt zählt im Kampf um einen Endrunden-Platz

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Die SønderjyskE-Handballer hatten im März schwer an der verpassten Endrunden-Teilnahme zu knabbern und wollen eine Wiederholung unbedingt vermeiden.

Die Hellblauen nehmen mit der Saisonpremiere im Heimspiel am Donenrstag ab 19.30 Uhr gegen Skanderborg Håndbold einen neuen Anlauf auf eine Endrunden-Teilnahme.

„Das wird wieder eine enge Angelegenheit. Jeder Punkt zählt, und am Ende werden vielleicht ein oder zwei Punkte entscheiden, ob man Tabellenzwölfter oder Tabellenachter wird“, meint SønderjyskE-Handballer Claus Kjeldgaard.

„Wir gehen mit dem Ziel, jedes Spiel gewinnen zu wollen, an die Aufgaben heran. Da ist es egal, ob man Favorit oder Außenseiter ist“, so der 31-Jährige, der auch Inspiration in der Pokal-Sensation von TM Tønder gegen Bjerringbro-Silkeborg findet: „Es ist schön, wenn die Kleinen die Großen überraschen können. Ich liebe die ersten zwei Monate der Saison, denn hier sind die meisten Überraschungen zu finden.“

Harte Arbeit in jedem Spiel soll SønderjyskE zum Endrunden-Einzug führen, doch in diesem Bereich haperte es noch im Pokal-Achtelfinale gegen Århus.

„Die Premiere ging daneben. Das war ein Weckruf für uns, und wir wollen uns revanchieren“, so Kjeldgaard: „Wir spielten verkrampft, hatten keinen Spielfluss und kein Timing. Mit neuen Konstellationen hat man zum Saisonauftakt immer eine gewisse Unsicherheit, aber wir müssen wieder zu unseren Tugenden wieder zurückfinden und hart arbeiten. Es muss auch spürbar sein, dass wir Spaß am Handball spielen haben.“

Der wurfgewaltige Rückraumspieler ist seit vier Jahren bei SønderjyskE und damit einer der dienstältesten Handballer bei den Hellblauen. In der abgelaufene Saison fehlte er jedoch oft verletzungsbedingt oder spielte mit angezogener Handbremse.

„Ich hoffe auf eine bessere Saison und glaube auch daran. Ich bin fit, aber meine Einsätze werden noch ein wenig dosiert, um eine Überbelastung zu vermeiden“, sagt Claus Kjeldgaard.

Bei SønderjyskE sind Frederik Børm und Kristian Dahl Pedersen weiter angeschlagen. Bei Gegner Skanderborg Håndbold fehlt Torjäger Kasper Irming wegen einer Gehirnerschütterung.

SønderjyskE 2017/18:

Zugänge: Chris Holm Jørgensen (Aalborg Håndbold), Kristian Dahl Pedersen (Nord-sjælland Håndbold), Christian Jensen (Aalborg Håndbold), Mikkel Møller (Lemvig Håndbold).

Abgänge: Anders Petersen (HC Midtjylland), Jonas Samuelsson (HC Midtjylland), Gøran Sørheim (Drammen HK), Kasper Køser (Stoholm), Jacob Vinholt Pedersen.

Mehr lesen