Handball

Bjerringbro-Silkeborg und GOG erfolgreich

Bjerringbro-Silkeborg und GOG erfolgreich

Bjerringbro-Silkeborg und GOG erfolgreich

Ritzau/svs
Skopje
Zuletzt aktualisiert um:
Die SG Flensburg Handewitt war Skjern in der zweiten Halbzeit immer einen Schritt voraus. Foto: Mads Dalegaard/Ritzau Scanpix

Für sowohl Bjerringbro-Silkeborg in der Handball-Champions League als auch für die Handballer von GOG im EHF-Cup läuft alles nach Plan.

BSV

Den Handballern von Bjerringbro-Silkeborg (BSV) gelang am Samstag mit dem 33:29-Auswärtssieg gegen HC Metalurg in Skopje ein wichtiger Schritt in der Gruppe C der Champions League.

Schon zur Pause führten die Handballer von BSV mit 15:12.
Gegen das mazedonische Schlusslicht reichte den BSV-Spielern eine durchschnittliche Leistung. Der Sieg bedeutet jetzt 14 Punkte auf dem Konto und der erste Platz in der Gruppe. Das letzte Spiel ist am 2. Dezember in Silkeborg gegen den Tabellenzweiten Sporting aus Portugal.

GOG

Auch für die Handballer von GOG läuft alles nach Plan. Nach einem nie gefährdeten 38:25-Sieg im Rückspiel gegen den serbischen Vertreter Vojvodina haben sich die GOG-Handballer nun für die Gruppenspiele im EHF-Cup qualifiziert. Das Hinspiel gewannen sie mit 32:27.

Skjern

Im Spiel Vierter gegen Fünfter in der bärenstarken Gruppe B in der Handball-Champions League siegte die SG Flensburg Handewitt beim dänischen Vertreter Skjern mit 31:24. Konnte Skjern in der ersten Hälfte das Spiel noch eng gestalten und nur mit einem 13:14-Rückstand in die Pause gehen, so hatten die Skjern-Handballer dem Spiel der Flensburger in den letzten 30 Minuten nicht mehr viel entgegenzusetzen.

Mehr lesen