FUSSBALL

Jakob Jensen wird neuer DBU-Direktor

Jakob Jensen wird neuer DBU-Direktor

Jakob Jensen wird neuer DBU-Direktor

Brøndby
Zuletzt aktualisiert um:
Jakob Jensen ist derzeit Abteilungsleiter im Ministerium für Arbeit. Foto: Torkil Adsersen/Ritzau Scanpix

Spätestens am 1. April des kommenden Jahres wird Jakob Jensen die Stelle als Direktor beim dänischen Fußballverband DBU antreten. Noch ist er als Abteilungsleiter im Ministerium für Arbeit beschäftigt.

Jakob Jensen hat sich im Bewerbungsverfahren als neuer Direktor beim dänischen Fußballverband gegen 67 andere Kandidaten durchgesetzt. Dies berichtet der dänische Fußballverband auf seiner Webseite. Gesucht wurde ein Direktor mit Erfahrungen auf Geschäftsführungsniveau.

„Ich freue mich riesig, Direktor beim dänischen Fußballverband zu werden. Ich werde sehr demütig an die Sache rangehen. Als Erstes werde ich meine ganze Energie darauf verwenden, die Mitarbeiter und die Organisation sowie die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen kennenzulernen“, sagt Jakob Jensen, der in Zukunft für eine Organisation mit 17 Nationalteams, etwa 100 Angestellten, gut 330.000 aktiven Fußballspielern, 120.000 Freiwilligen und zigtausend Fans verantwortlich sein wird.

„Ich bin schon als kleiner Junge mit großer Freude im DBU-Trikot herumgelaufen, und ich bin stolz, dass ich jetzt an der Spitze einer Organisation stehen werde, die immer noch Mädchen und Jungen in jedem Alter dazu bringt zu spielen, zu träumen und Teil von etwas Größerem zu sein“, erzählt der 45-jährige DBU-Direktor in spe.

Sein Vorgänger, Claus Bretton-Meyer, wurde bereits im Dezember 2018 gefeuert. Seitdem war Kenneth Reeh als konstituierter Direktor tätig.

Der Vorsitzende des Verbandes, Jesper Møller, war beeindruckt von der starken Bewerbermasse und nicht zuletzt von Jakob Jensen, auf den die Wahl fiel.

„Wir haben beeindruckend viele qualifizierte Bewerbungen für den Posten als DBU-Direktor empfangen. Das zeigt, dass wir ein Image als starke Organisation und Marke haben. Unser neuer Direktor bringt viel Erfahrung und strategisches Geschick mit. Seine Werte basieren auf Gemeinschaft, Engagement und Ordnung“, sagt Jesper Møller.

Mehr lesen