Geschichte

Museum in Pattburg hat auch am Wochenende geöffnet

Museum in Pattburg hat auch am Wochenende geöffnet

Museum in Pattburg hat auch am Wochenende geöffnet

Pattburg/Padborg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Bewachung der Grenze mit Stationierung vieler Einrichtungen in Pattburg ist ein Thema in der Ausstellung im Museum Oldemorstoft. Foto: Museum Oldemorstoft

Das Grenz- und Heimatmuseum „Oldemorstoft“ erlebt während der Ferienwochen regen Besucherzuspruch. Eine Sonderschau informiert über die Volksabstimmungen und die Grenzziehung vor 100 Jahren.

Das Heimat- und Grenzmuseum „Oldemorstoft“ in Pattburg berichtet über erfreulich regen Besucherbetrieb während der Sommerferienzeit. Die Museumsmitarbeiterin Lis Rosenskov weist darauf hin, dass bis einschließlich 9. August das Museum auch an den Wochenenden von 10 bis 13 Uhr zugänglich ist. Sonst ist es dienstags bis freitags jeweils von 10 bis 16 Uhr offen und nur am jeden ersten Wochenende im Monat von 10 bis 13 Uhr.

„Wir sind sehr froh, dass nach der langen Zeit mit geschlossenem Museum wegen der Corona-Beschränkungen wieder viele Besucher kommen“, so Lis Rosenskov. Das Museum liegt am Bovvej 2 in Pattburg.

Sonderschau 1920-2020

Im Jubiläumsjahr 2020 werden im Museum „Oldemorstoft“ auch die Volksabstimmungen 1920 und die anschließende neue Grenzziehung mit einer Sonderschau gewürdigt. Der Ort Pattburg verdankte seinen Aufstieg der Grenzziehung vor 100 Jahren nach dem Votum der Mehrheit der Nordschleswiger für eine Vereinigung mit Dänemark. Von einer Handvoll Häuser um den Bahnhof entwickelte er sich zu einer kleinen Stadt mit regem Wirtschaftsleben der Grenzziehung.

Sehr sehenswert sind auch Räume mit historischem Inventar und landwirtschaftlichen Geräten und Hausrat aus dem alten Nordschleswig. Der Eintritt ist für Kinder unter 10 Jahre frei, Bis 17 Jahre zahlt man 15 Kronen, Erwachsene 40 Kronen.

Mehr lesen