Blitzer

Zufriedene Polizei

Zufriedene Polizei

Zufriedene Polizei

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
An dieser Stelle am Toldbodvej war der Radarwagen der Verkehrspolizei postiert. Foto: Polizei für Nordschleswig und Süddänemark

An zwei Schulen im Einzugsbereich der Lokalredaktion Tingleff sind in dieser Woche Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt worden. An einer Schule gab es für die Verkehrspolizei wenig zu tun – an einer anderen sogar gar nichts. Dafür war die „Ausbeute“ am Toldbodvej umso erschreckender.

Die Verkehrspolizei ist bislang recht zufrieden mit dem Verhalten der Eltern im Einzugsbereich der Lokalredaktion Tingleff, wenn man allerdings vom Toldbodvej in Pattburg/Padborg absieht.

Wie in jedem Jahr werden zu Schuljahresbeginn im gesamten Landesteil vor oder in der Nähe von Schulen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

In Holebüll/Holbøl zuckte der Blitz der Radarfalle am Dienstag nur zweimal; in Bollersleben/Bolderslev wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit von allen Verkehrsteilnehmern artig eingehalten.

Allerdings fuhr die Polizei ihren Radarwagen anschließend am Toldbodvej in Pattburg in Stellung. Anwohner hatten die Verkehrspolizei angefordert. Aus gutem Grund, wie das Ergebnis zeigt: Dort kam es nämlich zu einem regelrechten „Blitzgewitter“.

64-mal wurde die Radarfalle ausgelöst. Zehn Fahrer handelten sich sogar eine Kerbe in ihrem Führerschein ein, und einer wird seine Fahr- und Theorieprüfung wiederholen müssen, um seinen Lappen behalten zu dürfen. Er wurde in der 50er-Zone mit Tempo 91 geblitzt.

Mehr lesen