Tønder Festival 2020

Preisgekrönte US-Musiker zum Tønder Festival 2020

Preisgekrönte US-Musiker zum Tønder Festival 2020

Preisgekrönte US-Musiker zum Tønder Festival 2020

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Keb`Mo`kommt zum ersten Mal zum Tønder Festival Foto: isthmus.com

Mit den Namen von gleich sieben amerikanischen zum Teil ausgezeichneten Musikern, die im kommenden Jahr beim Tønder Festival auftreten, lässt die musikalische Leiterin Maria Theessink schon mal ein wenig die Katze aus dem Sack. Zu den US-Künstlern gesellen sich drei irische Schwestern.

Die musikalische Leiterin des Tønder Festivals, Maria Theessink, ist stolz, einen dicken Fisch an Land gezogen zu haben. Der US-amerikanische Bluessänger, Gitarrist und Songschreiber, vierfacher Grammy-Gewinner und Nestor des akustischen Blues, Keb'Mo' wird im kommenden Jahr beim Festival in Tondern auftreten. Elfmal war er schon für den Grammy nominiert.

Nestor des Blues

Der 68-Jährige ist der Inbegriff und Nestor des akustischen Blues und Countrys. Der Auftritt in Tondern wird sein einziges Konzert in Dänemark sein.


Und auch mit einem zweiten berühmten Namen kann die Festivalleiterin am Montag, 7. Oktober, aufwarten – nur etwa zwei Monate nach dem erfolgreichen Festival 2019 und etwa elf Monate vor der Ausgabe 2020.

Multiinstrumentalist aus USA

38 Jahre jünger und damit eine andere Generation als Keb'MO' ist Jerron Blind Boy Paxton, der wie sein Landsmann Weltklasse-Blues spielt. Der Musiker ist als Multiinstrumentalist und Sänger bekannt und fand seinen Stil im Blues und Jazz vor dem Zweiten Weltkrieg. Auch er gibt in Tondern sein einziges Konzert in Dänemark.


Grammy, Golden Globe und Ocar-Preisträger

Mit diesen beiden US-Amerikanern lässt Maria Theessink schon früh die Katze aus dem Sack. Ein dritter namhafter Musiker aus den USA ist der ebenfalls preisgekrönte Ryan Bingham, der so wichtige Musikpreise wie den Grammy, Golden Globe und einen Oscar gewonnen hat. Er ist ein Vertreter der Americana-Richtung.

Reisender Troubadur

Ein weiterer Interpret aus den USA ist der als reisender Troubadour bekannte Gitarrist und Songwriter Christopher Paul Stelling. Er hat neben Tourneen durch die Staaten seines Heimatlands auch Konzerte in Europa gegeben. Nicht weniger als 260 Konzerte hat er in den vergangenen 18 Monaten gegeben.
Zu den vier Männern kommen auch ihre drei Landsfrauen von The Trio Lula Wiles aus den USA nach Tondern, das seinen Stil in der traditionellen, amerikanischen Rootsmusik und dreistimmigem Gesang gefunden hat.

Auch mit Vertretern aus Irland hat Maria Theessink einen Vertrag abgeschlossen. Sie hat einen Vertrag mit dem Trio The Henry Girls abgeschlossen. Dabei handelt es sich um drei Schwestern, die ihren musikalischen Schwerpunkt auf die Musik ihres Heimatlandes legen.

Mehr lesen