Behindertenpolitik

Preisträger war vollkommen überrascht

Preisträger war vollkommen überrascht

Preisträger war vollkommen überrascht

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Seiner Frau Kirsten (2. v. r.) überließ Preisträger Laust Mensel den Blumenstrauß für ihren Einsatz hinter den Kulissen. Foto: Elise Rahbek Ohlsen

Im Eiltempo fuhr Laust Mensel am Donnerstag von seinem Arbeitsplatz in Sonderburg Richtung Tondern. Er wollte um 16 Uhr eine Veranstaltung im Rathaus besuchen, bei der er – ohne es zu wissen – die Hauptperson war.

Laust Mensel aus Tondern ist am Donnerstag mit dem Behindertenpreis 2019 ausgezeichnet worden. Der Preisträger ist langjähriger Vorsitzender des Sportvereins A 93 für Personen mit spät erworbener Hirnschädigung. Der Verein wurde 1993 in Tondern gegründet und bietet Menschen, die nach einem Schlaganfall, einer Operation oder bei einem Verkehrsunfall Hirnschäden davongetragen haben, jeden Donnerstag sportliche Entfaltung, entweder beim Ballsport, bei Gymnastik oder Squash und einem abschließenden gemeinsamen Essen. Auch Ausflüge und Vorträge werden durchgeführt.

Die Vongshøjband unterhielt bei der Preisverleihung. Foto: Elise Rahbek

Der Preisträger wurde von dieser Ehrung vollkommen überrascht. „Ich konnte es eigentlich nicht bis 16 Uhr schaffen, aber meine Frau Kirsten wollte so gerne teilnehmen. Daher habe ich ordentlich aufs Gaspedal gedrückt, als ich von meiner Arbeit in Sonderburg nach Tondern fuhr“, meinte ein überglücklicher Mensel. Mit dem Preisgeld könne er vielleicht mögliche Bußgelder bezahlen.

Der 1. Vizebürgermeister Bent Paulsen (l.) überreichte den Preis und die Blumen an Laust Mensel. Foto: Elise Rahbek

Mensel wurde von Otto D. Feddersen, Tondern, als Kandidat für diese Ehrung vorgeschlagen. In Feddersens Begründung hieß es unter anderem: „Er kommt zu jedem Vereinsabend und leistet eine ehrenamtliche Arbeit von großem Wert“. Zudem sei er eine fantastische Persönlichkeit, die den Preis verdiene. Er sei immer gut gelaunt und würde den Mitgliedern zuhören. In seiner Gesellschaft habe man immer gute Laune, erklärte Feddersen, der schon im vergangenen Jahr Laust Mensel als Kandidat vorgeschlagen hatte, der tatkräftig auch von seiner Frau Kirsten unterstützt würde.

Ihr überreichte der Preisträger auch den großen Blumenstrauß für ihre große Unterstützung hinter den Kulissen.

Mehr lesen