Corona-Regeln

Wer keine Maske tragen will, riskiert ein Bußgeld

Wer keine Maske tragen will, riskiert ein Bußgeld

Wer keine Maske tragen will, riskiert ein Bußgeld

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
In öffentlichen Verkehrsmitteln und an Bahnhöfen in Dänemark heißt es künftig Maske auf. Foto: Anna Shvets/Pexels

Am Sonnabend tritt eine landesweite Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln in Kraft. Wer sich nicht daran hält, riskiert ein Bußgeld. Nun wurden die genauen Regeln veröffentlicht.

Wer sich am Sonnabend in öffentlichen Verkehrsmitteln und an Bahnhöfen in Dänemark weigert, eine Schutzmaske zu tragen, muss mit einem Bußgeld rechnen. Das geht aus den Vorschriften hervor, die am Freitag auf „retsinformation.dk“ veröffentlicht wurden.

Demnach hat das Personal beispielsweise in Zügen oder Bussen das Recht, Personen aus diesen zu verweisen, wenn sie keine Schutzmaske oder ein Visier tragen. Weigern sich die Personen, werden sie zur Kasse gebeten.

Des Weiteren müssen die Arbeitgeber von Angestellten im öffentlichen Verkehr dafür sorgen, dass ihre Mitarbeiter eine Maske tragen, solange sie sich im Transportmittel, auf einem Bahnhof oder in einer Busstation befinden.

Minister ist frohen Mutes

Verkehrsminister Benny Engelbrecht (Sozialdemokraten) hofft und glaubt, dass sich alle an die Regeln halten werden.

„Mit den Vorschriften haben wir einen klaren Rahmen geschaffen, aber es kann auch Fragen geben, die wir fortlaufend beantworten müssen. Das Wichtigste für mich ist, dass sich jeder an den gesunden Menschenverstand erinnert und dass wir für uns selbst oder für einander nicht versuchen, die Regeln zu umgehen. Für die überwiegende Mehrheit ist es einfach, die Regeln zu befolgen, und ich bin sicher, dass die Fachkräfte im Verkehr ihren Teil dazu beitragen werden“, so Engelbrecht in einem Kommentar.

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter zwölf Jahren, ältere Menschen mit Demenz oder Atemproblemen und Menschen mit einer körperlichen Behinderung die ihnen das Tragen einer Maske unmöglich macht.

Mehr lesen