Politik

Kristian Jensen von Sprecher- und Ausschussposten freigestellt

Kristian Jensen von Sprecher- und Ausschussposten freigestellt

Kristian Jensen von politischen Ämtern freigestellt

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Kristian Jensen musste seine Posten räumen. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Laut der politischen Sprecherin von Venstre, Sophie Løhde, hat Jensen sich nicht an die „internen Spielregeln“ der Partei gehalten.

Der frühere Vize-Vorsitzende von Venstre ist von seinem Posten als Sprecher für arktische Politik und von allen seinen Ausschussposten freigestellt worden.

Das gab die Partei in einer Pressemitteilung bekannt.

Diese kam, kurz nachdem Jensen in einem Interview mit der Zeitung „Jyllands-Posten“ gesagt hatte, dass Venstre gemeinsam mit der Regierung, den Radikalen und den Konservativen ein umfassendes wirtschaftliches Reformpaket ausarbeiten sollte.

Er sagte selbst in dem Interview, dass er seine Parteispitze nicht über seine Idee informiert habe.

Nun sah sich die Parteispitze gezwungen zu reagieren, sagt die politische Sprecherin von Venstre, Sophie Løhde.

„Es gibt einige interne Spielregeln, an die sich gehalten werden muss. Dies wurde hier nicht getan – deshalb musste es Konsequenzen geben.

Der Vorsitzende von Venstre, Jakob Ellemann-Jensen, wollte sich bisher nicht zu der Sache äußern.

Mehr lesen

Leserbrief

Hans Stengaard Jessen
„Europa, en geografisk ide“

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Der Mix machts“