Trauerfall

Hans Frede Fleggaard ist tot

Hans Frede Fleggaard ist tot

Hans Frede Fleggaard ist tot

Krusau/Kruså
Zuletzt aktualisiert um:
Hans Frede Fleggaard ist tot. Er starb am Sonnabend im Alter von 85 Jahren. Foto: Clausen Find/Ritzau Scanpix

Er schuf aus dem elterlichen Geschäft ein großes Grenzhandelsunternehmen. Nun ist Hans Frede Fleggaard gestorben.

Hans Frede Fleggaard ist am Sonnabend im Alter von 85 Jahren gestorben. Dies berichtet die Zeitung „Ekstra Bladet“. Hans Frede Fleggaard übernahm in den 1960er Jahren das Geschäft seiner Eltern und schuf das berühmte Grenzhandelsunternehmen. Vielen Dänen, die kurz hinter der dänisch-deutschen Grenze auf schleswig-holsteinischer Seite seit Jahrzehnten einkaufen, wird der Name Fleggaard ein Begriff sein.

Wie der geschäftsführende Direktor des Unternehmens, Jens Klavsen, „Ekstra Bladet“ mitteilte, erlitt Hans Frede Fleggaard am Donnerstagmorgen mehrere Gefäßverschlüsse im Hirn. Er sei am Sonnabend still verschieden, so Klavsen.

Wir werden unseren Vater Großvater und Urgroßvater als einen liebevollen und kreativen Menschen in Erinnerung behalten, so die Familie des Verstorbenen in „Ekstra Bladet“.

Hans Frede Fleggaard hatte sein Unternehmen, zu dem auch das Gourmet-Restaurant „Fakkelgården“ gehört, in den 90er Jahren in die Hände der nächsten Generation übergeben und genoss laut Nachrichtenagentur Ritzau seinen Ruhestand oft auf der warmen und sonnigen Insel Gran Canaria.

Das Unternehmen betreibt acht Geschäfte südlich der Grenze und beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter. Hans Frede Fleggaard lebte zurückgezogen in Nordschleswig und verstand es, sich und seine Familie aus den bunten Blättern zu halten. Seine Frau starb im April dieses Jahres im Alter von 88 Jahren.

Mehr lesen