Umfrage

Mehrheit unterstützt bezahlte Weihnachtsfeier für öffentlich Angestellte

Mehrheit unterstützt bezahlte Weihnachtsfeier für öffentlich Angestellte

Mehrheit unterstützt bezahlte Weihnachtsfeier für öffentlich Angestellte

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

41 Prozent der Befragten, finden es in Ordnung, dass öffentlich Angestellte ihre Weihnachtsfeier von ihrem Arbeitgeber und letzten Endes vom Steuerzahler bezahlt bekommen. Trotzdem kommt dies aufgrund von Sparmaßnahmen immer seltener vor. Die Gewerkschaft HK warnt vor der Entwicklung.

Öffentlich Angestellte sollten für ihre betriebliche Weihnachtsfeier nicht selbst in die Tasche greifen müssen. Dieser Meinung ist eine Mehrheit der dänischen Bürger, die das Analyse-Unternehmen Wilke im Auftrag von Avisen.dk befragt hat.

41 Prozent sagten, dass es in Ordnung sei, dass öffentlich Angestellte ihre Weihnachtsfeier von ihrem Arbeitgeber bezahlt bekommen und damit letzten Endes vom Steuerzahler.

31 Prozent der Befragten finden dies ebenfalls in Ordnung, meinen jedoch, dass es eine Grenze von 500 Kronen pro Angestellten geben sollte.

Nur jeder Vierte war der Meinung, dass die Angestellten des öffentlichen Dienstes selbst für ihre Feier bezahlen sollten. Insgesamt wurden 1.058 repräsentativ ausgewählte Bürger befragt.

Schaut man sich an, was heute die Regel ist, zeigt sich ein sehr unterschiedliches Bild, sagt der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft HK, Mads Samsing. Einige öffentliche Arbeitgeber bezahlen die Weihnachtsfeier ihrer Angestellten komplett, manche nur teilweise und andere gar nicht.

Klarer Trend erkennbar

Doch es sein ein klarer Trend erkennbar, meint Samsing: „Die von den Arbeitgebern bezahlte Weihnachtsfeier gibt es aufgrund der steigenden Sparmaßnahmen im öffentlichen Dienst immer seltener, genau wie andere Zusatzleistungen für die Arbeitnehmer“, so der stellvertretende HK-Vorsitzende zu Avisen.dk.

Aus seiner Sicht ist dies vor allem für das Arbeitsklima eine traurige Entwicklung. „Es ist wichtig, dass Arbeitgeber ihren Angestellten auch eine gewisse Anerkennung zukommen lassen, dafür ist eine Weihnachtsfeier eine gute Möglichkeit. Sie sorgt für eine bessere Kollegialität am Arbeitsplatz, auch über Fachbereiche hinaus“, sagt Mads Samsing.





Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Eine Stimme für die Tiere“