Königshaus

Königlicher Geburtstag in der Schweiz

Königlicher Geburtstag in der Schweiz

Königlicher Geburtstag in der Schweiz

lar
Verbier/Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Das Kronprinzenpaar mit ihren vier Kindern in Verbier in der Schweiz. Foto: Ppe/SIPA/Ritzau Scanpix

Prinz Vincent und Prinzessin Josephine sind am Mittwoch neun Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass veröffentlichte das dänische Königshaus neue Fotos der Zwillinge von Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik. Gefeiert wird in diesem Jahr allerdings nicht auf Amalienborg.

Am Mittwoch, 8. Januar, feiern die Zwillinge von Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik ihren neunten Geburtstag. Zu diesem Anlass fotografierte die Kronprinzessin ihre beiden Kinder Prinz Vincent und Prinzessin Josephine, wie bereits im vergangenen Jahr, selber.

Gefeiert wird der Geburtstag in diesem Jahr allerdings nicht auf Amalienborg: Der Nachrichtenagentur Ritzau zufolge befindet sich die Königliche Familie mit den Zwillingen und ihren Geschwistern Prinz Christian und Prinzessin Isabella in der Schweiz. Dort sollen die vier Kinder von Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik für die nächsten 12 Wochen eine internationale Schule in Verbier besuchen.

Die Zwillinge von Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik: Prinz Vincent und Prinzessin Josephine. Foto: H.K.H. Kronprinsessen ©
Die Fotos ihrer Zwillinge schießt Kronprinzessin Mary am liebsten selbst. Foto: H.K.H. Kronprinsessen ©

Gemeinsames Erlebnis im Ausland

Die Schule befindet sich in den schneebedeckten Alpen im Südwesten der Schweiz. Die Familie ist hier bereits mehrere Male zum Skifahren gewesen.

„Wir fahren gerne Ski und das ist eine Umgebung, die wir kennen. Es ist eine fantastische Schule mit hoher Fachkompetenz, die sowohl den Kindern die Möglichkeit eröffnet andere junge Menschen zu treffen als auch einen Einblick in die Schule eines anderen Landes zu erhalten”, sagte Kronprinzessin Mary.

Ziel ist es, den Kindern ein gemeinsames Erlebnis in einem internationalen Umfeld zu ermöglichen, wie das Königshaus sagte.

Die vier Kinder von Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik: Christian, Vincent, Josephine und Isabella (v.l.n.r.) Foto: Ppe/SIPA/Ritzau Scanpix

Traditionell werden die Kinder des Königshauses auf ein Internat geschickt; das geschieht in der Regel jedoch zu einem späteren Zeitpunkt. Der Zweck dieses Schulbesuches sei der gleiche, sagt der Historiker Michael Bregnsbo von der Süddänischen Universität (SDU).

Lernen, im internationalen Kontext zu agieren

Als Mitglieder des Königshauses müssen sie in der Lage sein, im internationalen Kontext zu agieren, internationale Gäste zu Hause willkommen zu heißen und ins Ausland zu reisen, so Bregnsbo. Er erwähnt, dass für sie wichtig sein werde, gute Sprachkenntnisse zu haben, aber auch den Takt und den Ton zu kennen.

Doch anders als die Königin, Kronprinz Frederik und Prinz Joachim, die während ihrer Schulzeit im Ausland im Internat wohnten, sind die vier nur Tagesschüler. Nach der Schule leben sie bei ihrer Mutter Kronprinzessin Mary.

Zu bestimmten Zeiten werden sie auch von Kronprinz Frederik begleitet. Bereits in dieser und in der kommenden Woche wird er in der Schweiz sein, unter anderem um an einer Sitzung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) teilzunehmen.

Nach dem Aufenthalt in der Schweiz kehren die Kinder nach Hellerup zurück, wo sie ihre Schulausbildung fortsetzen werden.

Mehr lesen