Bildung

Ministerium: Überwachungssoftware vorerst auf Eis gelegt

Ministerium: Überwachungssoftware vorerst auf Eis gelegt

Ministerium: Überwachungssoftware vorerst auf Eis gelegt

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Søren Bidstrup/Ritzau Scanpix

Das Unterrichtsministerium wird bei den kommenden Prüfungen der Gymnasien in Dänemark seine Schummelsoftware nicht einsetzen.

Am Montag um 9 Uhr beginnen die ersten schriftlichen Prüfungen der kommenden Abiturienten in Dänemark – und dabei wird die umstrittene Überwachungssoftware des Unterrichtsministeriums nicht zum Einsatz kommen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau aufgrund eines Berichts der Datenaufsichtsbehörde.

„Es ist nicht möglich, vor dem Prüfungsanfang die Sachlage zu klären. Deshalb empfiehlt das Unterrichtsministerium, dass die Schummelsoftware vorerst nicht eingesetzt wird“, so die Behörde in ihrem Bericht, der am Donnerstag an die Gymnasien verschickt wurde.

Die Überwachungssoftware ExamCookie ist ein Computerprogramm, das alle Internetseiten, die ein Schüler während einer Prüfung aufsucht, speichert. Aufgrund dessen hatte die Behörde ihre Bedenken und Kritik bezüglich des Datenschutzes geäußert, so Ritzau.

„Das Timing der Behörde versetzt die Gymnasien in eine schwierige Situation. Am Montag fangen die Prüfungen an und über die Empfehlungen der Behörde wurden die Bildungsstätten am vergangenen Donnerstag orientiert“, erklärt die Vorsitzende des Verbandes der dänischen Gymnasien, Birgitte Vedersø.

Mehr lesen