Regierung

Das sind deine neuen Minister

Das sind deine neuen Minister

Das sind deine neuen Minister

Ritzau/chu/hm
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Die neue sozialdemokratische Regierung Dänemarks steht fest. Wer, welches Ministerium übernimmt, wurde am Donnerstagvormittag bekanntgegeben. Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Das neue Kabinett rund um Staatsministerin Mette Frederiksen steht fest. Wir stellen die 20 neuen Minister und Ministerinnen vor.

Staatsministerin

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Mette Frederiksen

41 Jahre

Mette Frederiksen engagiert sich seit ihrem 14. Lebensjahr für die Sozialdemokraten Dänemarks. Nach dem Abitur studierte sie an der Universität Aalborg Verwaltungswissenschaft und Gesellschaftdkunde und wechselte nach dem Bachelor an die Universität Kopenhagen. 2001 zog sie zum ersten Mal ins dänische Parlament. Als Parteichefin ab 2015 sorgte sie für einen härteren Kurs in der Ausländerpolitik.

Außenminister

Foto: Liselotte Sabroe / Ritzau Scanpix

Jeppe Kofod

45 Jahre

Der studierte Verwaltungsfachmann mit einem Bachelor in Sozialwissenschaften wurde in Kopenhagen geboren und kann auf eine schon recht lange politische Karriere zurückblicken. Kofod war als Sozialdemokrat von 1998 bis 2014 Mitglied des Folketings und von 2014 an Abgeordneter des Europäischen Parlaments.

Finanzminister

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Nicolai Wammen

48 Jahre

Nicolai Wammen hat ebenfalls eine jahrelange politische Karriere hinter sich. 2001 schloss er sein Studium der Staatswissenschaften an der Universität Aarhus ab; er war damals bereits Stadtratsmitglied von Aarhus. Im selben Jahr wurde er Parlamentsabgeordneter und finanzpolitischer Sprecher der Sozialdemokraten. Nach seiner Zeit als Bürgermeister von Aarhus wurde er ab 2011 wieder Folketingsmitglied und bekleidete zwei Ministerämter (Europa- und Verteidigungsminister).

Justizminister

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Nick Hækkerup

51 Jahre

Der Jurist Nick Hækkerup arbeitete im Stadtrat von Hillerød und wurde dort Bürgermeister. Später hatte er in der Regierungszeit von Helle Thorning-Schmidt (Soz.) verschiedene Ministerposten inne. Zuletzt war er außenpolitischer Sprecher der Partei.


Ministerin für Kinder und Bildung

Foto: Niels Ahlmann Olesen / Ritzau Scanpix


Pernille Rosenkrantz-Theil

42 Jahre

Pernille Rosenkrantz-Theil aus Skælskør, südwestliches Seeland, studierte Staatswissenschschaften und begann ihre politische Karriere bei der Partei Einheitsliste, für die sie 1999 und 2001 bis 2007 im Folketing saß. 2008 verließ sie die Partei im Streit um eine Kandidatur und wurde 2011 Parlamentsabgeordnete der Sozialdemokraten. Sie war politische Sprecherin ganz unterschiedlicher Bereiche, beispielsweise kinderpolitische Sprecherin, aber auch energiepolitische Sprecherin.

Erwerbsminister

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Simon Kollerup

33 Jahre

Simon Kollerup aus Nordjütland ist mit seinen 33 Jahren der jüngste Minister, ist aber seit 2011 bereits Abgeordneter im Folketing für seinen Wahlkreis Nordjütland. Er war Pressechef seiner Partei in Kopenhagen und politischer Sprecher für die Bereiche Landwirtschaft, Fischerei, Lebensmittel und Tierschutz.

Steuerminister

Foto: Sofie Mathiassen / Ritzau Scanpix

Morten Bødskov

49 Jahre

Morten Bødskov aus Karup gilt als versierter Politiker mit Ministererfahrung. Seit 2001 sitzt er im dänischen Parlament. 2012 musste er als Jusitzminister auf Betreiben der Einheitsliste gehen. Bødskov ist studierter Verwaltungsexperte und leitete als Vorstand verschiedene Ausschüsse im Folketing.

Minister für Ernährung, Fischerei, Gleichstellung und nordische Zusammenarbeit

Foto: Ólafur Steinar Gestsson / Ritzau Scanpix

Mogens Jensen

55 Jahre

Mogens Jensen ist mit 55 Jahren der älteste Minister im Kabinett Mette Frederiksens. Er wurde 1962 in Nykøbing auf Mors geboren und arbeitete viele Jahre als Gewerkschafter.

Sozial- und Innenministerin

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Astrid Krag

36 Jahre

Astrid Krag kam 1982 in Vejle zur Welt. Im dänischen Parlamant saß sie zuerst von 2007 bis 2014 für die Sozialistische Volkspartei, danach war sie Abgeordnete der Sozialdemokraten. Krag bringt ministerielle Erfahrung mit. Zwischen 2011 und 2014 war sie Gesundheitsministerin.

Minister für Energie, Versorgung und Klima

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Dan Jørgensen

44 Jahre

Auch Dan Jørgensen war schon einmal Minister: In den Jahren 2013 bis 2015 stand er dem Ministerium für Lebensmittel, Landwirtschaft und Fischerei vor und war vorher einige Jahre lang Abgeordneter des Europaparlamentes. Jørgensen wurde auf Fünen geboren und hat mehrere Bücher über Umwelt und Klimapolitik geschrieben.

Transportminister

Foto: David Leth Williams / Ritzau Scanpix

Benny Engelbrecht

48 Jahre

Benny Engelbrecht wurde auf Amager geboren und zog im Alter von 20 Jahren in die Kommune Sonderburg, wo er heute lebt. Seit 2007 ist er Mitglied des Folketings. Er war Vorsitzender des Verkehrsausschusses und Sprecher seiner Partei für die Themen Wirtschaft und Wachstum. Auch Engelbrecht hat Erfahrung als Minister; von 2014 bis 2015 war er Steuerminister.


Minister für Entwicklungszusammenarbeit

Foto: Søren Bidstrup / Ritzau Scanpix

Rasmus Prehn

46 Jahre

Rasmus Prehn ist seit 2005 Abgeordneter des Folketings und präsentierte seine Partei als verkehrspolitischer Sprecher. Er vertritt den Wahlkreis Nordjütland. Prehn hat Verwaltung und Soziologie studiert.

Minister für Wohnen

Foto: Linda Kastrup / Ritzau Scanpix

Kaare Dybvad

34 Jahre

Kaare Dybvad vertritt seine Wähler seit 2015 im Folketing. Er war bisher wohnungspolitischer Sprecher der Partei. Dybvad hat Geografie und Geoinformatik studiert.

Minister für Gesundheit und Alter

Foto: Nils Meilvang / Ritzau Scanpix


Magnus Heunicke

44 Jahre

Magnus Heunicke ist einer der neuen Minister mit Ministererfahrung. In der Thorning-Regierung war der aus dem südseeländischen Næstved stammende Heunicke Transportminister. Seit 2005 hat der erfahrene Politiker einen Sitz im Folketing. Der ausgebildete Journalist hat zudem zwei Jahre als Staatsrevisor gearbeitet.

Minister für Ausländer und Integration

Foto: Niels Ahlmann Olesen / Ritzau Scanpix

Mathias Tesfaye

38 Jahre

Der ausgebildete Maurer Mattias Tesfaye löst Ausländer- und Integrationsministerin Inger Støjberg ab. Er stammt aus Aarhus und wurde 2015 ins Parlament gewählt. Er hat mehrere Bücher veröffentlicht, darunter „Velkommen Mustafa“, ein Buch, das einen Einblick in die Geschichte der Ausländerpolitik der Sozialdemokraten gewährt.

Ministerin für Verteidigung

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Trine Bramsen

38 Jahre

Nach Gitte Lillelund Bech ist es das zweite Mal in der Geschichte Dänemarks, dass eine Frau das Amt der Verteidigungsministerin bestreitet. Trotz ihres jungen Alters hat Trine Bramsen jedoch eine lange politische Karriere hinter sich. Seit 2011 ist sie Folketings-Abgeordnete der Sozialdemokraten. Zwischen 2011 und 2013 war sie Vorsitzende des Ausschusses für Ausländer- und Integrationspolitik. Ab 2015 sitzt sie im dänischen interparlamentarischen Vorstand.

Beschäftigungsminister

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Peter Hummelgaard

36 Jahre

Der neue Beschäftigungsminister, Peter Hummelgaard, hat im Voraus vier Jahre Folketings-Erfahrung. Er stammt aus Kopenhagen und begann auch seine politische Karriere dort. Bislang war er der EU-politische Sprecher der Sozialdemokraten.

Ausbildungs- und Forschungsministerin

Foto: Niels Ahlmann Olesen / Ritzau Scanpix

Ane Halsboe-Jørgensen

36 Jahre

Ane Halsboe-Jørgensen wird in Zukunft das Amt des Bildungs- und Forschungsministers übernehmen. Sie stammt aus Fjerritslev im Norden Jütlands. 2011 wurde sie erstmals in das Folketing gewählt. Sie hatte bisher unter anderem einen Sitz in der Fraktionsleitung der Partei.

Umweltministerin

Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Lea Wermelin

34 Jahre

Die neue Umweltministerin Lea Wermelin ist eine gebürtige Bornholmerin und in der Politik bei vielen Bürgern noch unbekannt. Seit 2015 hat sie einen Sitz im Parlament und war bislang die Parteisprecherin für Nachhaltigkeit. An der Uni Kopenhagen wurde sie im Bereich der Politikwissenschaften ausgebildet.

Minister für Kultur und Kirche

Foto: Henning Bagger / Ritzau Scanpix

Joy Mogensen

38 Jahre

Joy Mogensen ist die amtierende Bürgermeisterin der Stadt Roskilde. Bislang hat sie keine Folketings- oder Ministererfahrung. Sie hat einen Bachelor im Bereich der Kulturstudien der Uni Roskilde.

Quellen: Folketinget, Danmarks Radio, Ritzau

Mehr lesen