coronavirus

Höchststand seit Wochen: 334 Sylter aktuell in Quarantäne

Höchststand seit Wochen: 334 Sylter aktuell in Quarantäne

Höchststand seit Wochen: 334 Sylter aktuell in Quarantäne

Annika Kühl/shz.de
Sylt
Zuletzt aktualisiert um:
Dieser Zettel hängt in dem Geschäft in Hörnum aktuell aus. Foto: Lea Pischel

Im Kreis Nordfriesland hat Sylt derzeit die höchste Zahl an akut Infizierten und Quarantäne-Fällen.

Nach Informationen des Kreises Nordfriesland befinden sich aktuell 334 Sylter in Quarantäne. Das ist mit Blick auf die vergangenen Wochen ein neuer Höchststand. Grund dafür sind unter anderem vergangene Corona-Fälle in größeren Einrichtungen, wie etwa in der DRK-Kita und in der St. Nicolai-Schule. Allein hier war für 132 Schüler und sechs Lehrkräfte Quarantäne angeordnet worden.

Erst vor Kurzem musste das beliebte Hörnumer Fischgeschäft wegen eines Corona-Falls kurzfristig schließen, auch hier sind mehrere Mitarbeiter vorübergehend in Quarantäne.

Zurzeit sind nach Auskunft des Kreises 25 Sylter akut mit dem Coronavirus infiziert. Damit hat Sylt derzeit im Ämter-Vergleich im Kreis Nordfriesland auch die höchste Zahl an Corona-Infizierten.

Am Dienstag will der Kreis erneut ein Update zur Corona-Lage auf Sylt geben und auch Bürgermeister Nikolas Häckel wird zur aktuellen Situation im Hauptausschuss der Gemeinde Sylt berichten.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Berührungen“