Klimafreundlich

1300 Kilometer auf dem SUP

1300 Kilometer auf dem SUP

1300 Kilometer auf dem SUP

Dieter Suhr, SHZ
Kiel
Zuletzt aktualisiert um:
Michael Walther paddelt für den Klimaschutz. Foto: Dieter Suhr, SHZ

Michael Walther paddelte von Basel nach Kiel. Seine Aktion gilt dem Klimaschutz.

Seit zwölf Jahren verbindet der Kieler Michael Walther mit seinem Projekt Zero Emissions Wassersport und Umweltschutz. Am Sonnabend kam er von seiner diesjährigen Aktion, der Tour „Cross Germany“ nach Kiel zurück. Und diese Tour hatte es in sich. In Basel startete er am 2. August per Stand-up-Paddleboard zu seiner 1300-Kilometer-Tour nach Kiel.

Schlafen auf dem SUP-Board

Bis Duisburg auf dem Rhein, dann über Kanäle nach Minden, auf der Weser nach Bremerhaven, von dort über den Schifffahrtsweg Elbe-Weser bis zur Oste im Alten Land, quer über die Elbe nach Brunsbüttel und von dort auf dem Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel, wo er gegen 16 Uhr am Friedrichsorter Leuchtturm sicher von Familie und Freunden erwartet wurde.

Zwischen 50 und 100 Kilometer pro Tag legte er zurück, je nach Strömung, Wind und Wetter. Um möglichst wenig Gepäck mitzuführen, nutzte er ein „Fanatic Ray Premium“, ein aufblasbares Board, das ihm auch nachts als Luftmatratze für seinen Schlafsack diente.

Für den Klimaschutz

„Ich will darauf hinweisen, dass hinsichtlich Umwelt und Klima etwas verändert werden muss und das Thema, das in den letzten Monaten etwas zu kurz kam, wieder ins Gedächtnis rufen. Das allerdings nicht mit erhobenem Zeigefinger“, so der 39-jährige Kieler.

Es gäbe, so Walther, drei Möglichkeiten: entweder man wartet 50 Jahre und fährt alles gegen die Wand; man wartet 20 Jahre und nimmt dann drastische Einschnitte hin oder man beginnt jetzt und ändert etwas in kleinen Schritten. Auf seiner unter anderem von den Stadtwerken Kiel und der Förde Sparkasse gesponserten emissionsfreien Reise, die zeitweise medial begleitet wurde, stellte Michael Walther fest, dass man viele Leute mit dem Thema nicht erreichen könne, erfuhr aber auch positive Resonanzen.

Er will dazu anregen, dass Menschen ihren Lebensstil überdenken und neue Wege gehen, um uns sowie künftigen Generationen eine faire Chance auf eine lebenswerte Zukunft bieten zu können.

Mehr lesen