„Knæk Cancer“

16-Jährige verkauft wieder Bonbons für einen guten Zweck

16-Jährige verkauft wieder Bonbons für einen guten Zweck

16-Jährige verkauft wieder Bonbons für einen guten Zweck

Loit/Løjt
Zuletzt aktualisiert um:
Die Bonbons gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Foto: privat

Im dritten Jahr in Folge stellt Annika Hinrichsen aus Loit Kirkeby Süßigkeiten her, um Geld für die dänische Krebshilfe zu sammeln.

Die 16-jährige Annika Hinrichsen aus Loit Kirkeby hat sich schon selbst übertroffen. Sie wird am Sonntag mindestens 55.000 Kronen an die dänische Krebshilfe überweisen können. Seit dem 1. September hat das junge Mädchen Bonbons hergestellt und verkauft.

Es könnten aber noch ein paar Kronen hinzukommen. Über die Facebookseite „Josefine & Annikas bolcher“ werden noch bis zum 26. Oktober, bis zur großen Cnæk Cancer Show, Bestellungen entgegennehmen. Auch in der Loiter Imbissbude „Grilleriget“ sind noch ein paar Tüten ihrer Bonbons erhältlich.

Die Idee hatten zwei Freundinnen vor zwei Jahren

Die Brustkrebserkrankung brachte das junge Mädchen damals gemeinsam mit ihrer Freundin Josefine Thierup auf die Idee, sich an der landesweiten Spendenaktion „Knæk Cancer“ zu beteiligen. Damals konnten die beiden Mädchen 20.400 Kronen an die dänische Krebshilfe überweisen. Im vergangenen Jahr waren es sogar 50.500 Kronen.

Ziel war es, in diesem Jahr wieder die 50.000-Kronen-Marke zu knacken.

Annika wird dieses Ziel nun deutlich übertreffen, obwohl sie die Aktion diesmal ohne Josefine bewerkstelligen musste, weil die Freundin derzeit eine Nachschule besucht.

Bemerkenswerter Einsatz

Ihr Einsatz ist umso bemerkenswerter, weil sie selbst unter einer chronischen Magenlähmung leidet. Das ist eine Erkrankung des Magen-Darm-Systems. Die 16-Jährige hat bereits etliche Operationen über sich ergehen lassen müssen. Sie wird zurzeit über einen Katheter ernährt. Die Ärzte haben ihr noch keine Prognosen geben können.

Wegen ihrer vielen Fehlzeiten hat sie die Schule abbrechen müssen. Annika Hinrichsen hofft aber, dass sie demnächst einen Schulabschluss als Fernstudium machen kann.

Mehr lesen