Orchesterreise

Bigband Pianoforte in der Rattenfängerstadt

Paul Sehstedt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Auch dieser Dame begegnete die Apenrader Bigband auf ihrer Orchesterreise... Foto: Paul Sehstedt

Die Apenrader Band begeisterte ihr Publikum an fünf Schulen im Weserbergland. Am Freitag findet das traditionelle Frühlingskonzert in der Apenrader Staatsschule statt.

Der Rattenfänger von Hameln befreite einst die Stadt von einer Plage, und als ihm der Lohn verwehrt wurde, entführte er die Kinder mit den Klängen seiner Flöte. Die Bigband der Staatsschule in Apenrade, „Pianoforte“, reiste vergangene Woche nach Hameln und verzauberte mit schwungvoller Musik während einer siebentägigen Konzerttournee an Schulen und Gymnasien ihr Publikum.

Konzert in Bielefeld vor Schülern der Labor-Schule. Am Dirigentenpult steht Jacob Kjøller Andersen. Foto: Paul Sehstedt

Die diesjährige Zusammensetzung besteht aus 34 Schülern und dem Dirigenten Jacob Kjøller Andersen sowie einem Manager und Tontechniker. Auch zwei Schüler des Deutschen Gymnasiums für Nordschleswig spielen in der 1988 gegründeten Bigband mit. Zum Anfang eines jeden Schuljahres muss das Orchester neu besetzt werden, da mit dem Abitur ein natürlicher Abgang von Mitgliedern stattfindet. Seit 1992 geht Pianoforte auf Tournee und besuchte bereits Schweden, Schottland, Tschechien, Holland und natürlich Deutschland im Wechsel. Dabei knüpfen die Apenrader Kontakte mit anderen Orchestern, die zu Gegenbesuchen geführt haben. Während der diesjährigen Tournee spielte Pianoforte gemeinsam mit Orchestern an einigen der besuchten Schulen.

Gruppenfoto mit den Gastgebern vom Ernestinum in Rinteln. Ein Gegenbesuch wurde nicht ausgeschlossen. Foto: Paul Sehstedt

Den offiziellen Saisonabschluss bildet das jährliche Frühlingskonzert, das am Freitag, 8. März, ab 19.30 Uhr in der Aula der Staatsschule gespielt wird. Erwartet wird wie immer ein voll besetzter Saal. Der Eintritt von 50 Kronen dient zur Mitfinanzierung des Orchesters.

Mehr lesen