Gastronomie

Erfolgreiche PR-Aktion

Erfolgreiche PR-Aktion

Erfolgreiche PR-Aktion

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Um Punkt 12 Uhr öffneten sich die Türen und die wartenden Menschen wurden eingelassen. Foto: Jan Peters

100 gratis Burger wurden bei „Fru Geest upstairs“ verteilt. Die Aktion sorgte für eine lange Warteschlange.

„Wir servieren euch 100 Mittagstisch-Burger! Ja, richtig gelesen: 100 gratis Burger!", so lautete es in einem Post im sozialen Internetnetzwerk Facebook.

Der PR-Gag wurde von „Fru Geest upstairs“ initiiert, einem Restaurant, dass Ende des vergangenen Jahres seine Türen öffnete. Derzeit probiert Betreiber Sebastian Geest (Sohn von Gitte Geest, der Inhaberin des Cafés „Fru Geest“) verschiedene Angebote für seine Gäste aus. Dazu gehört auch sein „Mittagstisch-Burger“ (Frokostburger), den er ab 12 Uhr serviert und neu auf der Speisekarte hat, und zu der am Mittwoch ab 12 Uhr eingeladen wurde.

Die Aktion sollte auf das Angebot aufmerksam machen. Und mit seinem Aufruf auf Facebook hatte Geest Erfolg. Die ersten Gäste stellten sich schon um 11.40 Uhr vor die noch geschlossene Tür des Restaurants. Es folgten weitere, und um kurz vor 12 Uhr reichte die Warteschlange fast bis zur Apenrader Fußgängerzone, an dessen einer Seitenstraße das Restaurant liegt.

Punkt 12 Uhr öffnete sich dann die Tür und die Gäste wurden eingelassen. Burger um Burger wurden über die Theke gereicht und dankend in Empfang genommen. Sebastian Geest stand am Herd und briet die Burger, während Mutter, Bruder und eine Mitarbeiterin dafür sorgten, dass genügend Nachschub vorhanden war, die Brötchen geschnitten und belegt sowie eingepackt wurden. Nach knapp einer halben Stunde waren die versprochenen gratis Burger an den Mann oder die Frau gebracht.

Gut organisiert ging es hinter dem Tresen zu. Foto: Jan Peters
Mehr lesen