Verwendung

Das könnte mit dem Hochschulgebäude passieren

Das könnte mit dem Hochschulgebäude passieren

Das könnte mit dem Hochschulgebäude passieren

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Bild aus besseren Tagen: Heute steht die „Højskole“ leer und hat eine ungewisse Zukunft. Foto: hm

Die „Højskole Østersøen“ wird geschlossen. Nun stellt sich die Frage, was mit dem Gebäude passieren soll. Eine abschließende Antwort darauf gibt es noch nicht – aber einen Vorschlag.

Am Wochenende wurde bekannt, dass die „Højskole Østersøen“ alle Zahlungen einstellt und schließt. Auf der Internetseite der „Heimvolksschule“ sind keine weiteren Informationen mehr zugänglich, als die Information über die Schließung (wir berichteten).

Was geschieht jedoch mit dem Gebäude, das die „Højskole“ beherbergt? Diese Frage ist noch nicht beantwortet. Das Gebäude befindet sich im Besitz der „Højskole Østersøen“. Die „Johannes Jensen & Helle Mau Jensen Stiftung“ trägt jedoch die Hypothek.

Der Apenrader Bürgermeister äußerte sich gegenüber „JydskeVestkysten“ und schlug vor, es in die kommunale Wohnbaustrategie zu implementieren. „Das Gebäude war ursprünglich ein Hotel. Vielleicht kann es wieder als solches benutzt werden“, schlug er vor.

Der „Højskole“-Vorsitzende, Karsten Nissen, glaubt, dass sich das Gebäude ohne große Probleme verkaufen lasse, wie er erklärte.

Mehr lesen