Umzug

„Øland“ macht Platz für die Stadterneuerung

„Øland“ macht Platz für die Stadterneuerung

„Øland“ macht Platz für die Stadterneuerung

Apenrade/Klipleff
Zuletzt aktualisiert um:
Direkt an der Autobahn E45 hat „Øland A/S“ demnächst seinen Firmensitz. Foto: Aabenraa Kommune

Als eines der ersten Unternehmen mit Sitz am Kilen zieht der Lieferant für Ventilations- und Isolierprodukte weg. Das Unternehmen wird ab dem 1. September in Klipleff zu finden sein. Mit der Entscheidung sind Unternehmen und Kommune überaus zufrieden.

Ab dem 1. September ist das Unternehmen „Øland A/S“ auf einem 22.000 Quadratmeter großen Gelände in Klipleff zu finden. Die Größe entspricht etwa einer Größe von drei Fußballfeldern. Bisher hat der Lieferant für Ventilations- und Isolationsprodukte seinen Sitz im nördlichen Bereich des Apenrader Hafens – am Kilen.

Mit dem Umzug ist ein erster Schritt zur Umsetzung des Stadtkonzeptes gemacht. In dem Konzept gibt es unter anderem Pläne, am Kilen ein neues Museum zu bauen und das gesamte maritime Hafengebiet zu einem touristischen Anziehungspunkt zu machen.

„Øland A/S“ hat mit dem Kauf des Grundstückes westlich der Klipleffer Autobahnauf- und -abfahrt die Möglichkeit bekommen, den Betrieb zu erweitern. „Wir sind dabei, den Rahmen unserer Möglichkeiten am Kilen zu sprengen. Der Klipleffer Standort ist ideal für uns, da wir nun über mehr Platz verfügen werden und in direkter Nähe zu unserem Transportunternehmen sind“, erklärte Thomas Willumsen in einer Mitteilung. Willumsen ist Facility Direktor bei Saint Gobain Distribution Danmark, einer Gesellschaft unter Saint Gobain Nordic, die „Øland A/S“ besitzt.

Der Handel zwischen „Øland“ und Kommune wurde über die Sommermonate abgewickelt und kürzlich abgeschlossen.

Bürgermeister Thomas Andresen (Venstre) freut sich, dass das Unternehmen trotz des Umzugs in der Kommune bleibt, sodass die Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Mehr lesen